Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Sonntag,
der 17. Februar 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
17.02.2019, 21.48 Uhr: Weihegold und Werth “dirigieren” in der Holstenhalle
17.02.2019, 21.45 Uhr: Mit schwedischer Power zum Sieg im Großen Preis
17.02.2019, 19.52 Uhr: Nach Roter Karte dreht VfL Lübeck-Schwartau in Dessau auf
17.02.2019, 19.49 Uhr: Volleyball-Team Hamburg verliert nach Aufholjagd
17.02.2019, 18.05 Uhr: Erstes Testspiel und die erste Niederlage: „Es ist noch viel zu tun“

+++ HL-live.de - Archiv +++

10.05.2018 08.57


VfB: 1:1 gegen Drochtersen

Es bleibt dabei: Der VfB kann daheim gegen die SV Drochtersen/Assel nicht gewinnen. Am Mittwochabend trennte man sich im Nachholspiel vom 18. Spieltag mit 1:1-Unentschieden. Gökay Isitan brachte den VfB in der 55. Minute in Front, Alexander Neumann konnte acht Minuten später zum Endstand ausgleichen.

Drei Veränderungen nahm Rolf Landerl in seiner Startformation vor. Sven Mende war wieder von Beginn an dabei und trug die Kapitänsbinde, außerdem standen Gökay Isitan und Joshua Gebissa in der Anfangself. Rausrotiert hatte es Aleksander Nogovic auf die Bank, Marvin Thiel und Til Weidemann waren gar nicht im Kader.

Das Spiel begann mit knapp 20-minütiger Verspätung, weil sowohl die Gastmannschaft als auch der Schiedsrichter Markus Büsing im Stau standen. Bei sommerlichen Temperaturen hatte der VfB die deutlich besseren Gelegenheiten, doch Gökay Isitan scheiterte wohl einen Tick zu eigensinnig am guten Gäste-Keeper Kühn (19.), Hoins‘ Volleyschuss lenkte der Schlussmann mit den Fingerspitzen um den Pfosten (28.). Zwei Minuten nachdem Kühn eine gefährliche Ecke aus dem hinteren Eck fischte, war er allerdings geschlagen: Die wohl schönste Kombination des Abends über Nogovic, Gebissa und Noel schloss Isitan problemlos ab – 1:0 (55.).

Noel hatte nach Deichmann-Zuspiel sogar das Zweite auf dem Fuß, zirkelte aus der Drehung aber drüber (62.). Fast im Gegenzug verlor unsere Defensive Alexander Neumann aus den Augen, der Torjäger ließ sich nicht zwei Mal bitten und schob aus kurzer Distanz volley ein (63.).

Auf der anderen Seite versuchte der VfB sein bestmöglichstes, doch Isitans Schuss aus der Distanz (82.) wurde ebenso abgewehrt wie Hoins Versuche aus nah (79.) und fern (87.). Deichmanns Diagonalpass auf den freistehenden Dippert landete im Abseits (88.) und Isitan verpasste den rechten Pfosten nach einer Energie-Leistung knapp (90.+1). So blieb es am Ende beim 1:1-Unentschieden.

Für den VfB geht es am Sonntag um 14 Uhr beim Lüneburger SK weiter.

Autor: VfB

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.