Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 22. Oktober 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

13.05.2018 11.59


Muttertag: Eltern wünschen sich Schlaf statt Pralinen

Schlaf ist das Thema für Eltern mit Babys: 78 Prozent der Kinder unter einem Jahr wachen nachts bis zu viermal auf. Doch es gibt Hilfe: "wellcome" unterstützt Familien im ersten Jahr nach der Geburt durch Ehrenamtliche.

Das Thema Schlaf wird für junge Familien immer wichtiger: Aufgrund steigender Mobilität fehlt häufig ein nachbarschaftliches oder familiäres Netzwerk, das es den Eltern ermöglicht, sich Tipps zu holen oder sich tagsüber auszuruhen. Wenn Familie und Freunde nicht mit Rat oder Unterstützung zur Seite stehen können, springen die Ehrenamtlichen von wellcome ein.

"wellcome" ist moderne Nachbarschaftshilfe für Eltern: Ehrenamtliche entlasten für ein paar Monate ein Mal pro Woche ganz praktisch im Alltag. Die Ehrenamtlichen helfen so wie es sonst Familie, Freunde oder Nachbarn tun würden. Sie gehen mit dem Baby spazieren, damit die Mutter Schlaf nachholen kann, begleiten die Zwillingsmutter zu Arztbesuchen oder spielen mit den Geschwisterkindern. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite oder hören einfach zu.

In Lübeck gibt es das Angebot "wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt" seit 2004, umgesetzt wird es von der Kath. Familienbildungsstätte Lübeck e. V.. Derzeit setzt sich das Team um Koordinatorin Annette Soppert aus 37 Ehrenamtlichen zusammen. Allein im Jahr 2017 haben sie 70 Familien betreut und ihnen über 1500 Stunden ihrer Zeit geschenkt.

Oft sind es neben der praktischen Entlastung auch konkrete Informationen und Ratschläge, die die Situation entspannen und Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen. Viele Fragen können die erfahrenen Schlafexpertinnen und -experten auf ElternLeben.de beantworten, die Online-Plattform der wellcome gGmbH. Melanie Schüer, Schlafberaterin bei ElternLeben.de: "Einigen Eltern kann man mit wenigen Tipps sehr schnell helfen, weil die Probleme noch nicht so ausgeprägt sind. Auch den Familien, bei denen die Probleme sehr extrem sind, können wir meistens gut weiterhelfen. Es ist bemerkenswert und erfreulich zugleich, wie viel man auch online schon erreichen kann. Und wenn wir merken, dass es nicht weitergeht, empfehlen wir den Eltern konkrete Anlaufstellen vor Ort."

Autor: wellcome

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.