Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 22. Oktober 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

16.05.2018 17.14


Lübecker Orchester spielt auch in der Elbphilharmonie

Auch ohne neuen Generalmusikdirektor (GMD) wird das Musikleben in der Spielzeit 2018/19 in Lübeck sehr vielfältig sein. Fünf Konzertreihen warten auf die Musikfreunde. Einzelheiten wurden am Mittwoch im Theater vor Journalisten erläutert.

Das Philharmonische Orchester Lübeck lädt zu neun Sinfoniekonzerten ein. Drei hob der amtierende GMD Andreas Wolf als Besonderheiten hervor. Da ist zunächst das Gastspiel des Lübecker Orchesters in der Hamburger Elbphilharmonie. Am 25./26. November wird dort das Deutsche Requiem von Johannes Brahms aufgeführt. Nicht nur Hamburger werden Karten bekommen. Das Theater Lübeck erhielt Kontingente.

Zum einen erhalten Mitglieder der Fördervereine die Tickets angeboten, zum zweiten die Abonnenten des Lübecker Theaters, auch die des Schauspiels. Drittens haben Neu-Abonnenten die Möglichkeit, die heiß begehrten Tickets für die "Elphi" zu erwerben.

Die zweite Besonderheit: Ein Konzert wird in Zusammenarbeit mit dem Musiktheater gestaltet. Dabei handelt es sich um eine konzertante Aufführung der hochromantischen Oper "Das Wunder der Heliane" von Erich Wolfgang Korngold. Sie ist selten zu erleben, weil der Aufwand enorm ist. Konzertant, und also konzentriert auf die Musik, geht das, betonte Wolf.

Aus dem Üblichen heraus ragt schließlich ein groß besetztes Orchesterwerk von Leos Janacek, seine "Sinfonietta". Hierfür braucht man besonders viele Blechbläser. Da die nicht am Markt zu haben oder nicht zu bezahlen sind, wird die Aufführung in Kooperation mit der Musikhochschule geschehen. Deren Blechbläserklassen proben die entsprechenden Partien im Unterricht.

Weitere Highlights erläuterten die Musikdramaturginnen Fedora Wesseler und Doris Fischer. Dazu zählt das Neujahrskonzert mit Beethovens Neunter Sinfonie in der MuK, ferner ein festliches Weihnachtskonzert am 1. Feiertag im Großen Haus. Der seit Jahren gepflegte Bruckner-Zyklus wird mit der fünften Sinfonie fortgesetzt. Hierfür kommt der frühere GMD Ryusuke Numajiri noch einmal nach Lübeck. Ebenfalls fortgeführt werden die Kammerkonzerte, gestaltet von Mitgliedern der Philharmoniker, die Reihe der Klangbilder sowie die Kinder- und Familienkonzerte.

Der geschäftsführende Direktor Christian Schwandt nahm zu aktuellen Fragen Stellung. Man habe seit Juli 2017 eine Krise, weil Lohnerhöhungen nicht mehr aufgefangen werden können. Altbürgermeister Bernd Saxe habe darüber gerade mit Ministerpräsident Daniel Günther gesprochen. Die Frage der Zuschüsse liege in Kiel auf Minister-Ebene. In Lübeck müsse die neue Bürgerschaft sich mit dem Thema befassen. Die Stadt habe jedoch bei der Sanierung der MuK gezeigt, dass man schnell handeln könne. Bei den Zuschauer- und Abonnentenzahlen gebe es keine Krise, betonte Schwandt.

Er berichtete ferner über den Stand der Verhandlungen wegen eines neuen Generalmusikdirektors. In Zusammenarbeit mit dem Orchester habe er mit sieben Kandidaten lange Gespräche geführt und die Situation erläutert. "Man kann die Problematik auf drei Punkte bringen, nämlich Macht, Geld, Anwesenheitspflicht", sagte Schwandt. Im Gegensatz zu früher scheint die Anwesenheitspflicht das schwierigste zu sein. Zum Lübecker GMD gehöre aber, dass er seine vornehmste Aufgabe in Lübeck sieht, möglichst auch hier wohnt.

Die Kandidaten für den Musikchef werden bis einschließlich Neujahr hier dirigieren. Die Entscheidung trifft der Aufsichtsrat, der nach der Kommunalwahl neu bestimmt werden muss. Natürlich werde das in Abstimmung mit dem Orchester geschehen. Im Gespräch sind folgende Kandidaten:

1. Felix Bender, Erster Kapellmeister und stellvertretender GMD am Nationaltheater Weimar,
2. Marco Comin, zuletzt Chefdirigent des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München,
3. Christoph Gedschold, Kapellmeister an der Oper Leipzig,
4. Ivo Hentschel, Kapellmeister der Komischen Oper Berlin,
5. Andreas Schüller, GMD der Staatsoperette Dresden,
6. Stefan Vladar, Chefdirigent des Wiener Kammerorchesters,
7. Andreas Wolf, seit 2013 Erster Kapellmeister und kommissarischer GMD in Lübeck.

Autor: TD

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.