Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 16. Oktober 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

17.05.2018 18.02


Wasser marsch im Drägerpark!

Die Umgestaltung des Spielplatzes im Drägerpark ist abgeschlossen. Am Donnerstag wurden die Fontänen und Wasserkanonen von den Kindern der Kita der DRK Schwesternschaft und Schülern der fünften Klasse der Grundschule Marli eingeweiht.


Wasser marsch: Olivia und Jil setzten die Pumpe in Betrieb.

"Jetzt nach den Eisheiligen können wir endlich das neue Planschbecken des Drägerparks mit Wasser füllen und den Kindern alle neuen Wasserspielattraktionen zur Verfügung stellen", sagte Bausenatorin Joanna Glogau zur Eröffnung. Sie freute sich, dass der Spielplatz nach 40 Jahren neu gestaltet wurde. Der alte, seit 1976, bestehende Wasserspielbereich mit Planschbecken und Holzpodesten war in die Jahre gekommen und musste erneuert werden.

Die Landschaftsarchitekten planten ein ovales Planschbecken mit einem Quellstein, das auch für kleinere Kinder geeignet ist. Daneben befindet sich ein Bereich mit Fontänen und Wasserkanonen. Mit einem Rinnensystem leiten die Kinder das Wasser zum Sandspielbereich, der zusätzlich mit einer Wasserpumpe und einer Wassermatsch-Spielanlage ausgestattet ist.


Passend zum Wetter nutzte Jonathan das neue Gelände für ein erfrischendes Bad.

Darüber hinaus haben Kinder der benachbarten Grundschule Marli im Rahmen einer Kinderbeteiligung ein Wasserwesen entworfen, das nun in Form einer drei Meter langen Skulptur über den Spielplatz wacht. Auch haben die Grundschüler sich weitere Gedanken zur Erneuerung des Spielangebotes gemacht und Modelle entworfen, wie die alte Rollerbahn in einen Kletterwald verwandelt werden könnte.

Die Ausstattung ist insgesamt so geplant, dass die Kinder aktiv werden müssen. Über eine Ereignissäule können zum Beispiel die sechs Fontänen gesteuert werden. Kinder, die es nicht so wild und nass mögen, können aber auch im Sandbereich bauen und matschen oder den teilüberdachten Sitzbereich mit Picknicktischen für eine Erholungspause nutzen.

Die Kosten der Umbaumaßnahme belaufen sich auf rund 520.000 Euro. Die Finanzierung erfolgt aus städtischen Mitteln.

Autor: Presseamt Lübeck/JW

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.