Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 19. Juni 2018






Wiederaufstieg der Kirche mit Pfingst-Begeisterung

An diesem Wochenende feiern Christen das Pfingstfest. HL-live.de Pastor Heinz Rußmann erläutert in seinen Gedanken die Bedeutung des Festes. Er fordert auch, wieder mehr Begeisterung für den Glauben zu entwickeln.

Pfingsten ist eigentlich ein Fest von weltgeschichtlicher Bedeutung. Es ist ja die Geburtstags-Feier der Kirche auf dem Erdball. Ostern war Jesus auferstanden von den Toten und ist seit seiner Himmelfahrt zur Rechten Gottes und regiert mit ihm zusammen.

Aber erst seit dem ersten Pfingstfest in Jerusalem im Jahre 30 n.Chr. haben die Jünger und Jüngerinnen und dann die Christen im Auftrag von Jesus überall missioniert. Dreißig Prozent der Weltbevölkerung lebt heute im christlichen Kulturbereich. Damit ist das Christentum die verbreitetste Weltreligion.

Zur Zeit stagniert das Christentum der katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirchen weltweit leider etwas. Nur die Freikirchen melden Missionserfolge. Das Ziel müsste lauten: Wiederaufstieg zu neuem Schwung, wie auf den Kirchentagen und eben wie beim ersten Pfingsten. Damals ergriff der Heilige Geist in Jerusalem nach der Pfingstpredigt des Petrus Juden und Fremde. Sie verstanden sich in Liebe und mit neuem Verständnis auch in fremden Sprachen. Etwa dreittausend Menschen ließen sich taufen an einem Tag. Sie wurden überzeugte Christen und missionierten.

Wie kann man heute Pfingsten feiern, so dass die alte Begeisterung und Innigkeit des Glaubens bestärkt wird? Als erstes sollte jeder in sich gehen und die Erlebnisse erinnern, wo ihm Gott irgendwie nahe kam. Ein Weg ist danach immer wieder das Bibel-Gespräch und das Gespräch mit anderen Glaubensgeschwistern. So gab es am Mittwoch im Lübecker Exegese-Kreis wieder intensive gegenseitige Anregungen. Wie oft habe ich schon gute Ideen für meine HL-live.de Texte für Sie in diesem Gesprächs-Kreis über Bibel- und Predigttexte geschenkt bekommen! Jesus ist gewiss das beste Vorbild für ein menschenwürdiges Leben überall. Ergänzt wurde dort: Jesus ist auch unser Retter gegen ein krankmachendes schlechtes Gewissen. Er verzeiht uns unsere Fehler, Sünden und Vergehen. Dafür hat er sich aufgeopfert.

Sehr wichtig ist aber auch, ihm nachzufolgen als Jünger oder Jüngerin im friedensstiftenden Umgang auch mit schwierigen Menschen. "Brennen müsst ihr!", hat Sepp Herberger seinen Weltmeister-Fußballern gesagt. Brennen und leuchten sollten wir als Nachfolger des "Weltmeisters", das heißt des Meisters unser Welt, nämlich Jesus Christus an der Seite Gottes.

Begeisternd ist immer wieder die Sicht von Lukas, der in der Apostelgeschichte 3,17-26 Petrus erklären lässt: Die Heilsgeschichte Gottes führt über Mose und die Propheten zu Jesus. Durch ihn sollen dann alle Völker auf Erden jetzt und endgültig gesegnet werden.

Immer wieder ist diese Vision, welche von Teilhard de Chardin für unsere Zeit aufgenommen wurde, begeisternd und hoffnungsfroh groß. Teilhard hat als katholischer Theologe und als Naturwissenschaftler der Paläontologie die Abschnitte der christlichen Heilsgeschichte bis zum endgültigen Reich Gottes mit den Stufen der wissenschaftlichen Evolution harmonisiert.

Mit Himmelfahrt und Pfingsten beginnt die Zeit des "kosmischen Christus" und die Epoche der "Christosphäre", in der Christus bis zur Vollendung immer mehr Einfluss haben wird.

Wir können uns in Deutschland deshalb bewusst freuen für unsere Zeit des relativen Friedens seit siebzig Jahren und des Wohlstands. Siebzig Jahre Frieden, das hat es in unserer Geschichte noch nie gegeben. Wir können es als Geschenk Christi ansehen und seine Nächsten- und Gottes-Liebe weiter verbreiten. Gewiss, das Paradies ist nur in Ansätzen da. Aber wenn wir unser Gottvertrauen pflegen und bestärken, beten, zum Pfingstgottesdienst gehen, gute Werke tun und auf Jesus blicken und seinen Heiligen Geist, dann feiern wir schon eine erfreuliche Pfingstzeit.

Frohe Pfingsten wünscht Ihnen
Ihr HL-live.de Pastor Heinz Rußmann

E-mail für Pfingstgrüße: heinzrussmann@web.de

Die Teilhard Vision mit begründeter Hoffnung, welche die Welt zusammenhält, finden Sie in Internet unter Google "Die Stufen der Evolution nach Teilhard de Chardin - Peter Godzik Heinz Rußmann"

Heinz Rußmann wünscht ein frohes Pfingstfest.

Heinz Rußmann wünscht ein frohes Pfingstfest.


Text-Nummer: 122299   Autor: red.   vom 19.05.2018 11.05

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.