Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 23. Juni 2018






Radfahrer fährt Fußgängerin an und verletzt Polizisten

Am Samstagabend, 19. Mai, hat ein betrunkener Radfahrer in Lübeck St. Jürgen eine Fußgängerin angefahren. Danach griff er zwei alarmierte Polizeibeamte an und leistete erheblichen Widerstand. Die beiden Einsatzkräfte des 4. Polizeireviers wurden dabei verletzt.

Gegen 21.30 Uhr war eine 39-jährige Frau aus dem Kreis Herzogtum-Lauenburg zu Fuß auf dem Fußweg der Ratzeburger Landstraße unterwegs. In Höhe der Bundespolizeiakademie näherte sich ihr von hinten ein Radfahrer und touchierte sie beim Vorbeifahren. In der Folge stürzte die Frau. Der Radfahrer hielt nicht an und kümmerte sich auch nicht um die Gestürzte. Daraufhin alarmierte die Geschädigte die Polizei.

Vor einem Supermarkt im nahe gelegenen Polarisweg traf die Funkwagenbesatzung des 4. Polizeireviers auf den betrunkenen Radfahrer. Dieser verhielt sich den Einsatzkräften gegenüber äußerst aggressiv, ein noch vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,33 Promille. Zudem bestand der Verdacht, dass der 28-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zwecks Blutprobenentnahme sollte der Mann aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg zum Behördenhochhaus gebracht werden. Dieser weigerte sich jedoch vehement.

Beim Gang zum Streifenwagen griff der Mann die Beamten an, schlug und trat nach ihnen, wollte nicht mitkommen. Dabei wurden sowohl ein 36-jähriger Beamter als auch sein 20-jähriger Kollege verletzt. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray konnten die Angriffe gestoppt werden. Auch während der anschließenden Fahrt zur Blutprobenentnahme beleidigte und bedrohte der aggressive Mann die Einsatzkräfte fortwährend. Weil er sich zudem im Behördenhochhaus nicht beruhigte, verbrachte er die Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten im Polizeigewahrsam.

Der 28-jährige Tatverdächtige muss sich nun wegen diverser Straftaten verantworten. Unter anderem wird gegen ihn wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, Körperverletzung, Beleidigung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. Der 36-jährige angegriffene Polizeibeamte war aufgrund seiner Verletzungen nicht mehr dienstfähig und musste im Krankenhaus behandelt werden.


Text-Nummer: 122352   Autor: PD Lübeck   vom 22.05.2018 14.49

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.