Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 23. September 2018






Unabhängige: Nordermole für Kreuzfahrtschiffe ungeeignet

Die Unabhängigen lehnen die Pläne für ein Kreuzfahrtschiffterminal in Verlängerung derNordermole ab. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Detlev Stolzenberg: "Die Unabhängigen setzten beim Tourismus auf nachhaltige Entwicklungen. Eine neue Hafenanlage in direkter Nachbarschaft zu Wohngebieten, zum Kurstrand und zu Naturschutzflächen ist nicht akzeptabel."

"Die Beeinträchtigungen durch Schadstoffbelastungen, die verkehrlichen Konsequenzen und die Eingriffe in Natur- und Landschaft entlarven diese Pläne als unrealisierbar", so der Fraktionschef.

Stolzenberg kritisiert die unzulänglichen Grundlagen der aktuellen Debatte: "Das zugrundeliegende Gutachten des Vereins Lübeck Cruise e. V. liegt der Öffentlichkeit nicht vor. Die Annahmen des Sachverständigen können nicht überprüft werden. Auch nicht seine Bewertung der Konsequenzen oder alternativer Standorte. So wird mit Emotionen gespielt und eine Polarisierung befördert. Die Unabhängigen sind angetreten, um eine Versachlichung der Debatten in der Bürgerschaft und eine Einbeziehung der Betroffenen zu erreichen. Wir fordern deshalb mit Nachdruck, die Öffentlichkeit umfassend und unter Einbeziehung des notwendigen Fachverstandes zu informieren, bevor mit viel Steuergeld eine Vorfestlegung erfolgt. Wir wollen mit guten Argumenten überzeugen. Die Nordermole ist als Kreuzfahrtschiff-Anleger nicht geeignet."

Heino Haase, der für die Unabhängigen im Travemünder Ortsrat mitarbeiten möchte, hat klare Vorstellungen: "Die Hafenpläne für die Nordermole sind völlig unsinnig. Will Lübeck tatsächlich vom Kreuzfahrtboom profitieren, müssen ernsthafte Gesprächemit der LHG geführt werden. Nur der Skandinavienkai ist der richtige Ort für ein Kreuzfahrtterminal. Und auch nur dann, wenn endlich ein Landstromanschluss angeboten wird."

Detlev Stolzenberg kritisiert, dass das Gutachten nicht veröffentlicht wurde.

Detlev Stolzenberg kritisiert, dass das Gutachten nicht veröffentlicht wurde.


Text-Nummer: 122366   Autor: Unabh./red.   vom 23.05.2018 11.20

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.