Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Donnerstag,
der 20. September 2018






Zu heiß: Die A1 bricht auf

An vielen Stellen ist die A1 zwischen Lübeck und Hamburg grundhaft saniert, aber noch nicht überall. So gab es am Sonntag Probleme mit Betonaufbrüchen kurz hinter Bad Oldesloe in Richtung Süden. Der Beton brach vermutlich durch die Hitze auf.



Mitarbeiter der Autobahnmeisterei waren schnell vor Ort. Auf einer Spur war der Beton aufgebrochen und bildete einen kleinen Berg. Eine weitere Fahrspur hatte bereits eine Welle gebildet, auch hier drohte die Fahrbahn aufzubrechen. Eine Spezialfirma für Baustellenabsicherung musste anrücken und zwei der Fahrbahnen sperren.



Schnell bildete sich ein Rückstau bis Reinfeld. Wann der Schaden behoben wird, war am Sonntag noch unklar. Ursache dürften defekte Dehnungsfugen in der Betondecke sein. Der Landesbetrieb Verkehr hatte bereits vergangene Woche angekündigt, dass die Dehnungsfugen auf Teilen der der A1 zwischen Lübeck und Hamburg erneuert werden müssen. Die Arbeiten sollen nachts erfolgen.

Vermutlich führten die Hitze und defekte Dehnungsfugen zum Aufbrechen der Autobahn. Fotos: GV

Vermutlich führten die Hitze und defekte Dehnungsfugen zum Aufbrechen der Autobahn. Fotos: GV


Text-Nummer: 122466   Autor: VG   vom 27.05.2018 18.51

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz



Schulheiss immobilien management




Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.