Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Donnerstag,
der 20. September 2018






UKSH erneut als Diabeteszentrum zertifiziert

Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) die Einrichtungen, die hohe definierte Anforderungen erfüllen. Die Medizinische Klinik I am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, hat jetzt erneut von der DDG das Zertifikat "Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG" erhalten.

Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ 1, Diabetes Typ 2 und weitere seltene Typen. Vor allem die Zahl der Menschen, die an Diabetes Typ 2 leiden, steigt in Deutschland rasant. Diese Erkrankung verursacht häufig zunächst keine Beschwerden, führt unbehandelt für die Betroffenen jedoch zu ernsten Folgeerkrankungen. Denn ein erhöhter Blutzucker schädigt die kleinen und großen Gefäße. Es kann zu Schlaganfall oder Herzinfarkt, Nierenleiden, Amputationen oder Erblindungen kommen. Durch eine gute medizinische Betreuung lassen sich diese Folgeerkrankungen vermeiden.

Die Medizinische Klinik I am UKSH, Campus Lübeck, wurde als "Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG" ausgezeichnet. Prof. Dr. Sebastian Schmid, stellvertretender Direktor der Medizinischen Klinik I und Leiter der Endokrinologie/ Diabetologie, erläutert: "Die Zertifizierung der DDG zeigt uns und unseren Patienten, dass unsere Behandlung in allen Bereichen – Therapie, Beratung und Schulung – den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen. Das bringt unseren Patienten Sicherheit und ist für uns und unser Team zugleich eine Anerkennung für die täglich zu leistende Arbeit."

In den Leitlinien von Fachgesellschaften wie der DDG sind wissenschaftlich fundiert die aktuellen Empfehlungen für die Behandlung von Diabetes in Klinik und Praxis festgehalten. Aus diesen Leitlinien hat die DDG auch die Richtlinien für die Zertifizierung der spezialisierten Behandlungseinrichtungen für Menschen mit Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 abgeleitet. Erhält eine Einrichtung eines der Zertifikate der DDG, können Patienten sicher sein, dass sie in dieser Klinik oder Praxis optimal, sprich: leitliniengerecht, behandelt werden. Die Zertifizierung ist damit ein "Qualitätssiegel" und dient der Orientierung auf der Suche nach geeigneten Behandlern.

Der Leiter der Diabetologie am UKSH Lübeck, Prof. Dr. Schmid, betont: "Diabetes kann man zwar nicht im klassischen Sinn heilen. Aber richtig eingestellt und mit entsprechender Schulung kann jeder Patient mit Diabetes gut und ohne große Einschränkungen leben. Dabei helfen wir."

Um als "Diabeteszentrum DDG" zertifiziert zu werden, muss die Einrichtung fundierte Erfahrung in der Versorgung von Menschen mit Diabetes nachweisen, das heißt, pro Quartal 200 Menschen mit Diabetes Typ 2 und/oder 50 Menschen mit Diabetes Typ 1 leitliniengerecht behandelt haben. Das gilt für den ambulanten Bereich. Im stationären Bereich beziehen sich diese Zahlen auf ein Jahr.

Neben der ambulanten und stationären Versorgung von Patienten mit Diabetes arbeitet das Team um Prof. Dr. Hendrik Lehnert, Direktor der Medizinischen Klinik I, Campus Lübeck, und Prof. Dr. Schmid wissenschaftlich auch im Rahmen des Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) an einer Zukunft ohne Diabetes. Das DZD wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie den Sitzländern seiner Standorte. Es ist ein nationaler Verbund, der Experten auf dem Gebiet der Diabetesforschung bündelt und Grundlagenforschung, translationale Forschung, Epidemiologie und klinische Anwendung verzahnt. Unter anderem werden für die Deutsche Diabetes Studie Menschen mit der Erstdiagnose Diabetes ausführlich in Lübeck untersucht um frühzeitige Anzeichen für Diabetes assoziierte Komplikationen besser zu erkennen.

Prof. Dr. Hendrik Lehnert (1.v.r.) und Prof. Dr. Sebastian Schmid (2.v.r.) mit dem Team des Diabeteszentrums des UKSH, Campus Lübeck. Foto: UKSH

Prof. Dr. Hendrik Lehnert (1.v.r.) und Prof. Dr. Sebastian Schmid (2.v.r.) mit dem Team des Diabeteszentrums des UKSH, Campus Lübeck. Foto: UKSH


Text-Nummer: 122500   Autor: UKSH   vom 29.05.2018 08.59

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.