Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 15. Dezember 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

30.05.2018 10.10


Arbeitslosenquote sinkt in Lübeck auf 7,7 Prozent

In der Hansestadt Lübeck waren Ende Mai 2018 8.829 Arbeitslose gemeldet, 395 (4,3 Prozent) weniger als vor einem Monat und 789 (8,2 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ging um 0,4 Prozentpunkte zum Vormonat und 0,8 Prozentpunkte zum Vorjahr auf 7,7 Prozent zurück.

2.338 Arbeitslose und damit 152 (6,1 Prozent) weniger als im Vormonat und 16 (0,7 Prozent) weniger als im Vorjahr waren dem Rechtskreis des SGB III ("Arbeitslosengeld I", Betreuung durch die Arbeitsagentur) zuzuordnen.

Beim Jobcenter Lübeck ("Hartz IV", Rechtskreis SGB II) waren Ende Mai 2018 6.491 Arbeitnehmer arbeitslos gemeldet, 243 (3,6 Prozent) weniger als im April 2018 und 773 (10,6 Prozent) weniger als im Mai 2017.

Neben dem gesetzlich definierten Kreis der Arbeitslosen gibt es weitere Menschen, die ohne Beschäftigung sind. Sie werden unter dem Begriff der Unterbeschäftigung erfasst und monatlich veröffentlicht, um den Arbeitsmarkt transparent zu machen. Die Unterbeschäftigung stellt damit das gesamte Defizit an regulärer Beschäftigung dar. Hier werden neben den Arbeitslosen beispielsweise Personen in Qualifizierungsmaßnahmen oder Arbeitsgelegenheiten, Krankgeschriebene, geförderte Existenzgründer oder Arbeitsuchende mit Vorruhestandsregelungen ausgewiesen. Insgesamt 19.680 Personen befanden sich im Mai 2018 im Gesamtbezirk der Arbeitsagentur, der auch Ostholstein umfasst, in Unterbeschäftigung. Die Zahl der Unterbeschäftigten ist in den letzten zwölf Monaten um 1.602 Personen oder 7,5 Prozent gesunken.

"Die Saisonbelebung hat sich fortgesetzt. Ich gehe davon aus, dass es auch im Juni einen leichten Rückgang geben wird, bevor die gewohnte Sommerpause auf dem Arbeitsmarkt eintritt. Viele Unternehmen suchen aktuell qualifizierte Mitarbeiter. Wichtig ist es, bei der Stellenbesetzung alle Potenziale zu berücksichtigen. Eine für Unternehmen interessante Gruppe, ist die der Alleinerziehenden. Im Agenturbezirk waren 2017 im Jahresdurchschnitt 1.361 Alleinerziehende arbeitslos gemeldet, 896 davon in der Hansestadt Lübeck und 465 im Kreis Ostholstein. Nahezu die Hälfte von ihnen hat eine betriebliche Ausbildung oder einen akademischen Abschluss und sucht eine Vollzeitstelle", erklärt Markus Dusch, Chef der Agentur für Arbeit Lübeck. "Um sie mit Unternehmen zusammen zu bringen, haben Arbeitsagentur und Jobcenter Lübeck gemeinsam mit dem Frauenbüro der Hansestadt Lübeck sowie Betrieben des Projektes MARZIPAN (Mit Alleinerziehenden richtig zur Integration – Potenzial für den Arbeitsmarkt nutzen) eine Messe für Alleinerziehende und Berufsrückkehrende organisiert. Am 28. Juni 2018 von 10 bis 14 Uhr können sie in der Großen Börse im Rathaus der Hansestadt Lübeck mit Unternehmen in Kontakt treten und sich an Infoständen zu Themen wie Teilzeit-Ausbildung, Kindertagespflege und Wiedereinstieg ins Berufsleben beraten lassen. Alleinerziehende ebenso wie Berufsrückkehrende aus Lübeck und Umgebung sind dazu herzlich eingeladen", lädt Dusch ein.

Autor: Agentur für Arbeit/red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.