Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 23. Juni 2018






Frauen für kommunale Aufsichtsräte Lübecks

50 Prozent Frauen und 50 Prozent Männer in den kommunalen Aufsichtsräten - diese gesetzliche Vorgabe einzuhalten, dürfte für Lübeck kein Problem sein, sagt Elke Sasse vom Lübecker Frauenbüro.

Mehr als 30 Frauen (aus Lübeck, Hamburg, Kiel und umliegenden Lübecker Gemeinden) haben gegenüber dem Lübecker Frauenbüro erklärt, dass sie gern bereit sind, Aufsichtsratspositionen in den städtischen Gesellschaften der Hansestadt Lübeck zu übernehmen.

Bei einem Treffen am vergangenen Montag stellten 13 der 36 Expertinnen sich und ihr Know How vor. Sie bringen Expertise und Erfahrung in vielfältigen Aufgabenfeldern mit: Organisations- und Personalentwicklung u.a. bei internationalen Konzernen, sind zuständig für Bilanzen und Controlling oder Marketing und Strategie, steuern Chance Management–Prozesse oder haben Projekt- und Risikomanagement im Fokus oder sind IT-sachverständig. Sie waren oder sind Bankdirektorin, Juristin, Unternehmensberaterin oder Volkswirtin mit Erfahrung in Aufsichtsräten großer Konzerne.

"Ich bin sehr froh über dieses hohe Engagement und das Interesse von fachlich versierten Frauen aus Lübeck und Umland, die ihr Wissen und ihre Erfahrung für die Hansestadt Lübeck ehrenamtlich zur Verfügung stellen wollen", so Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck. "Denn vielfach hören wir von den Parteien und Fraktionen, es fänden sich keine Frauen für diese Positionen. Mit mehr als 30 Interessentinnen dürfte es der Bürgerschaft der Hansestadt Lübeck unschwer gelingen, die Umsetzung des Gleichstellungsgesetzes sicherzustellen."

Hintergrund: Im Dezember 2017 entschied das OVG in Schleswig , dass eine geschlechterparitätische Besetzung auch für kommunale Aufsichtsräte gilt. Es ging in der Auseinandersetzung am OVG um die entsprechende Maßgabe in Paragraf 15 des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein. Besetzt werden die städtischen Sitze in den Aufsichtsräten der kommunalen Gesellschaften der Hansestadt Lübeck durch Entsendung durch die Bürgerschaft.

Aufsichtsrats-Interessentinnen für Lübeck trafen sich auf Einladung des Frauenbüros am 28. Mai 2018. Foto: Frauenbüro

Aufsichtsrats-Interessentinnen für Lübeck trafen sich auf Einladung des Frauenbüros am 28. Mai 2018. Foto: Frauenbüro


Text-Nummer: 122552   Autor: Frauenbüro   vom 31.05.2018 09.29

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.