Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Mittwoch,
der 23. Januar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

02.06.2018 08.11


Anna Pancaldi und Me for Queen im Tonfink

Gleich zwei Künstlerinnen sind am Dienstag, 5. Juni, zu Gast im Lübecker Tonfink, Große Burgstraße 46. Anna Pancaldi und "Me for Queen" alias Mary Erskine übernehmen ab 20 Uhr die Bühne. Der Eintritt ist frei, für Künstlerspenden geht eine Hutkasse herum.

Anna Pancaldis Markenzeichen ist eine Stetson-Hut, aber vor allem ihre Stimme, die kraftvoll und zerbrechlich, glockenklar und gin-getränkt-rauh sein kann. Von einer Jeans Kampagne, in der sie mitgespielt und den Song zugesteuert hat, bis zur letzten EP, die in die Top 3 Charts der britischen iTunes stieg, ist ihre musikalische Bandbreite ebenso weitgefächert.

Aufgewachsen in Kapstadt, Südafrika, begann Anna, als junge Teenagerin Musik zu schreiben. Nach ihrer Rückkehr nach Großbritannien studierte Anna ein Musikdiplom und reiste neun Monate lang um die Welt, um Musik zu schreiben und zu spielen. Nach ihrer Rückkehr zog Anna nach London um ihre Musikkarriere zu beginnen. Seither sind alle drei Veröffentlichungen in den Top Ten der Singerwriter-Charts von iTunes verzeichnet, einschließlich ihrer letzten Veröffentlichung "Sweet Charity" mit der Single "Brother". Beeinflusst von Joni Mitchell, Jeff Buckley und Carol King, verspricht Annas eindringliche, tiefe und reife Stimme neben ihrer nachdenklich stimmenden und rauhen Musik dem Publikum in Erinnerung zu bleiben.

Aufgewachsen im ländlichem Fife/Schottland in einem großen, alten Haus am Meer, ist "Me for Queen" alias Mary Erskine von Menschen und ihren Geschichten inspiriert. Die Jahre des klassischen Trainings zusammen mit einem Bluesgitarrist als Vater ergeben eine interessante Mischung aus Soul und Folk, die Vergleiche mit einer Reihe von Künstlern wie Regina Spektor bis hin zu Carole King und Kate Bush erlauben.

Autor: Tonfink

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.