Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 22. Januar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

03.06.2018 11.10


CDU Innenstadt fordert Reformen in der Partei

Der Ortsverband Innenstadt der Lübecker CDU hat das Kommunalwahlergebnis analysiert und Reformen gefordert. Die CDU erreichte nur 24,7 Prozent der abgegebenen Stimmen. Der stellvertretende Ortsvorsitzende Dr. Hermann Junghans erklärte: "Das desaströse Ergebnis der Lübecker CDU muss Konsequenzen haben! Niemals zuvor hat die CDU in Lübeck bei Bürgerschaftswahlen schlechter abgeschnitten."

Sein Mitstellvertreter Jan Oliver Kammesheidt fordert: "Die teilweise Lähmung der Partei durch zwei Lager muss ein Ende haben. Wer sich sachlicher Arbeit verweigert, sollte nicht mehr gewählt oder nominiert werden!"

Die Mitglieder des Ortsverbandes fordern deshalb die Konzentration auf die inhaltliche Arbeit in allen Ortsverbänden und Vereinigungen der Lübecker CDU. Der Ortsverband Innenstadt diskutiert fast monatlich aktuelle kommunalpolitische Themen, insbesondere die mit Innenstadtrelevanz. Aus der Mitgliedschaft wurde auch die Forderung nach einem Ehrenkodex für Mandatsträger erhoben. Unter anderem soll zukünftig gegenüber dem Parteitag vor jeder Wahl schriftlich Rechenschaft über die Teilnahme an Sitzungen der vergangenen Wahlperiode abgegeben werden.

Kammesheidt und Junghans erklärten: "Sowohl personell als auch bei den Veranstaltungsformaten muss eine stärkere Einbindung von Interessierten erfolgen. Das gilt insbesondere auch für junge Menschen."

In den nächsten Monaten werden vor allem die Situation der Denkmalpflege, die Verkehrspolitik und der Tourismus diskutiert werden. Kritik wurde auch gegenüber der Stadtverwaltung laut, die es bislang nicht geschafft hat, ein Welterbezentrum zu realisieren und die Sicherung der städtischen Archivalien in einem "Wissensspeicher" voranzubringen.

Autor: CDU Innenstadt

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.