Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 22. Juni 2018






Dauerstau am Sandberg: Stadt kündigt zweite Spur an

An der Nordtangente hat Lübeck intelligente Ampelschaltungen installiert, hinter der Eric-Warburg-Brücke ist Schluss. Der Rückstau von der Kreuzung Sandberg reicht regelmäßig bis zur Brücke zurück. Die Stadt kündigte am Donnerstag eine Verbesserung der Situation an.



Seit dem Frühjahr hat sich die Situation deutlich verschärft. Durch die Sperrung der A226 weichen viele Autofahrer über das Stadtgebiet aus und nutzen den Herrentunnel. Dazu kommt der Lkw-Verkehr zum Hafen Schlutup. Dafür ist die Kreuzung von Sandberg, Heiligen-Geist-Kamp und Travemünder Allee nicht ausgelegt. Sie wurde in den 1960er Jahren so gebaut, dass der Verkehr ungehindert von der Innenstadt nach Kücknitz und Travemünde fließen kann. Querverkehr auf der Brücke über die Travemünder Allee gab es kaum.

Eigentlich müsste heute der Verkehr kreuzungsfrei von der Nordtangente zum Heiligen-Geist-Kamp fließen. Der dafür notwendige komplette Neubau der 1964 in Betrieb genommenen Brücke ist aber nicht in Sicht. Sie hat die Zustandsnote 3,4 und ist weiterhin nutzbar. In den vergangenen Jahren wurde sie neu abgedichtet.



Um den neuen Verkehrsbeziehungen gerecht zu werden, wurden 2011 Induktionsschleifen aus Richtung Neue Hafenstraße verlegt. Genutzt haben die offenbar wenig. Von der Travemünder Allee in Richtung Sandberg gibt es seit einigen Jahren auch eine separate Signalisierung. Eine Lösung für die Gegenrichtung liegt auf der Hand: Die Abfahrt zur Travemünder Allee ist zweispurig. Würde man auch das Abbiegen auf zwei Spuren vom Sandberg aus erlauben, würden doppelt so viele Autos die Grünphase nutzen können.

Das zweispurige Linksabbiegen wurde bereits angeordnet, teilt die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. "Es fehlen jedoch noch zwei Hinweistafel (Reduzierung von zwei auf eine Fahrspur) die für die Zusammenführung des Verkehrs auf der Rampe zur B75 erforderlich sind", so Nicole Dorel, Sprecherin der Stadt. "Sobald diese bei uns eingetroffen sind, können im Knotenpunkt die Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden und der Vorwegweiser angepasst werden. Bei den Baumaßnahmen am Sandberg im vergangenen Jahr wurde dazu in Vorbereitung bereits die Lage und Form der Mittelinsel angepasst um mehr Platz für die drei Fahrspuren zu schaffen. Auch wurde das Signalprogramm bereits entsprechend angepasst." Langfristig werde es auch eine Vernetzung der Ampeln mit der Nordtangente geben.

Die Verkehrsführung am Sandberg führt regelmäßig zu Rückstaus bis zur Eric-Warburg-Brücke. Fotos: VG

Die Verkehrsführung am Sandberg führt regelmäßig zu Rückstaus bis zur Eric-Warburg-Brücke. Fotos: VG


Text-Nummer: 122890   Autor: VG   vom 13.06.2018 20.10

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.