Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 23. Oktober 2018






Ist Fußball ein Ersatz für die Religion?

Der Fußball ist zur Zeit der Weltmeisterschaft das Thema aller Gespräche. Auch HL-live.de Pastor Heinz Rußmann beschäftigt sich in seinen "Gedanken zum Wochenende" mit der Bedeutung dieses Sports, der auch die Form einer Ersatz-Religion annehmen kann.

Welch großartiges und oft überraschendes Erlebnis ist doch zur Zeit, sich Weltklasse-Fußball im Fernsehen anzusehen! Weltklasse -Fußballer wie Messie verlieren 0:3 und schwächeren Mannschaften gelingt wie die Schweiz in der letzten Minute das Siegtor. Viele Lübecker wie meine Frau und ich sind ganz begeistert von den Spielen.

Fußball verbindet ja genial mehrere Sportarten. Es ist gleichzeitig ein immer neuer Wettlauf auf Kurz-Strecken und Langstrecken. Mit dem Fuß den Ball zu treten erfordert mehr Artistik, als ihn mit der Hand zu werfen, was uns ja eigentlich näher liegt. Die Artistik liegt auch im blitzartigen Zusammenspiel und langen Strategie -Schüssen. Elf Spieler agieren mit kurzen und langen Schüssen wie in einem blitzartigen Schachspiel mit überraschenden Toren auch für schwächere Menschafte.

Großartig ist auch die Stimmung im Stadion. Bei der Weltmeisterschaft treffen wie bei der Olympiade die Völker des Erdballs zusammen zum friedlichen Wettstreit und feuern ihre Mannschaften an. Das völkerverbindende Hochgefühl ist gewöhnlich sehr groß. Lieder werden gesungen ähnlich dem: "Aber, Eins das bleibt bestehn, unser Team wird niemals untergehn!"

Je länger man zuschaut, desto mehr ergeben sich aber Parallelen zu Gottesdiensten. In beiden Fällen treffen sich Gesinnungsgenossen und sitzen auf den Bänken und singen gemeinsam mit Begeisterung Lieder ihrer Überzeugung und ihres Glaubens. Es gibt zwar keinen heiligen Raum, aber sprichwörtlich den "heiligen Rasen". Die Spieler sollen sich beim Kampf um Fairness und rücksichtsvolles Verhalten und Nächstenliebe bemühen. Was du nicht willst, dass man dir tu, füg auch keinem anderen zu. Akteure wie der Schiedsrichter oder der Pastor regeln den vorgegebenen Ablauf bis zum Schluss. Etliche Spieler bekreuzigen sich vor dem Elfmeter oder heben die Hände zum Himmel. Beim Fußball gibt es Überraschungen und in der Predigt, ja oft auch in dem, was der Pastor predigt. Ähnlich wie beim Gottesdienst verlassen die Teilnehmer auf den Bänken mit großer Freude oder auch Nachdenklichkeit das Ereignis. Auch erinnert das Stadion mit ovalem Dach an einen hohen Kirchenraum wie in St. Marien oder ohne Dach an den hohen Himmel beim Freiluft–Gottesdienst.

Genau besehen aber ergibt sich bei der rauschhaften Fußball-Begeisterung ein Problem. Fußball kann zum modernen Religionsersatz werden. Hans Küng hat deswegen gesagt: Auf dem Fußballplatz gibt es eine Ergriffenheit wie in einem Dom. Und Martin Luther hat gesagt: Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott! Der Lebenssinn hängt bei etlichen Zuschauern am Fußballspiel. Natürlich gibt es viele Ersatzgötter wie Geld, Besitz und Erfolg oder Sexualität. Als begeisterter Ruderer seit meinem zwölften Lebensjahr habe ich auch einzelnde Leistungs-Sportler mit einer alleinseligmachenden Begeisterung kennengelernt. Als fanatischer junger Leistungs-Sportler während der Oberstufe der OzD gehörte ich wohl selbst dazu. Als Pastor möchte ich aber freundlich auf die Ersatzreligion aufmerksam machen: Bei Not und Tod und wichtigen Entscheidungen tröstet die gewissermaßen religiöse Sportbegeisterung nicht mehr. Aber der Glaube hilft weiter und gibt Lebensmut und Hoffnung. Mit dem Fußball ist man am Ende allein, aber mit dem ewigen Gott nie! Deswegen wünsche ich Ihnen allen den christlichen Glauben und die begeisternde Liebe Gottes.

Erstmal wünsche ich uns weiter viel Freude an der Fußball-Weltmeisterschaft! Viele spannende Spiele und das Gefühl, dass alle Vöker als Kinder Gottes lebendig zusammengehören!

Ihr Mitchrist, Ruder- und Fußball-Fan

HL-live.de Pastor Heinz Rußmann

Kommentare, Fragen, Kritik und Zustimmung an heinzrussmann@yahoo.de

Heinz Rußmann sieht Parallelen zwischen Fußball und Religion.

Heinz Rußmann sieht Parallelen zwischen Fußball und Religion.


Text-Nummer: 123112   Autor: red.   vom 23.06.2018 11.00

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.