Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 26. September 2018






Informationsveranstaltung zu Umbauplänen im Hafenquartier

Die architektonischen Entwürfe für das neue Quartier am Travemünder Fischereihafen wurden im März 2018 durch den Gestaltungs- und Welterbebeirat freigegeben, das kooperative Workshopverfahren für das Wohnquartier Auf dem Baggersand ebenfalls im März 2018 abgeschlossen. Interessierte sind daher am kommenden Montag, 25. Juni 2018, 18.30 Uhr, in das Travemünder Gesellschaftshaus, Torstraße 1, eingeladen.

Hier werden die hochbau- und freiraumplanerischen Entwürfe nunmehr abschließend der Öffentlichkeit präsentiert. In Abstimmung mit dem Fachbereich Planen und Bauen wurde zur Qualitätssicherung des Hochbaus für das neue Wohnquartier „Auf dem Baggersand“ sowie der Freiraumge-staltung ein kooperatives Workshopverfahren durchgeführt. Der Startschuss hierzu fiel im Oktober 2017. In mehreren Verfahrensschritten haben vier Architekturbüros und ein Landschaftsplanungsbüro zusammen mit den Vorständen und Geschäftsführern der Wohnungsunternehmen und den Akteuren der Stadtplanung ein Konzept für ein harmonisches Gesamtquartiers abgestimmt und ein gemeinsames Freiraumkonzept erarbeitet.

Während im Bereich des Fischereihafens künftig Wohnen mit touristischen und freizeit-bezogenen Nutzungen miteinander verknüpft wird, steht im Bereich Baggersand die Entwicklung zu einem Wohnquartier im Vordergrund der städtebaulichen Neuordnung. Zudem wird die Hansestadt Lübeck die öffentliche Hafenzone um rund 130 Meter verlängern. Im Bereich Fischereihafen plant die Frank-Gruppe aus Hamburg die Errichtung von Gebäuden mit rund 200 Wohnungen beziehungsweise Ferienwohnungen und Restaurants. 2019 soll mit dem Bau der ersten Gebäude begonnen werden.
Den Parkplatz Baggersand haben die vier Lübecker Wohnungsunternehmen 2017 von der Hansestadt Lübeck erworben. Derzeit werden die Parkplätze in den Bereich nördlich der Travemünder Landstraße verlagert. Dort wo bisher noch Pkw und Busse parken, soll ab 2019 mit dem Bau von Gebäuden mit rund 250 Mietwohnungen begonnen werden. Etwa 15 Prozent der Wohnungen werden öffentlich gefördert.

Hintergrund: Nachdem der Bereich zwischen Travemünder Altstadt und Skandinavienkai entlang der Trave landseitig lange Zeit hauptsächlich von der Hafen-, Bootsbau- und Fischereiwirtschaft genutzt wurde, findet seit Anfang der 2000er Jahre ein Umstrukturierungsprozess hin zu einer Nutzung mit touristischem Hafen- und Freizeitgewerbe statt.

Westlich angrenzend an den Priwall-Vorplatz entstanden nach und nach insbesondere gastronomische Angebote aber auch Wohnnutzungen.Für den ehemals gewerblich genutzten Bereich rund um den Fischereihafen sowie den nördlich angrenzenden Großparkplatz Baggersand wurden mit dem „Masterplan Fische-reihafen Travemünde“ und dem daraus entwickelten Bebauungsplan „Auf dem Bagger-sand / Hafenquartier“ die Voraussetzungen für eine Neuordnung des Bereichs bis hin zur Böbs-Werft geschaffen.

Am Montag werden die hochbau- und freiraumplanerischen Entwürfe nunmehr abschließend der Öffentlichkeit präsentiert. Foto: Karl E. Vögele

Am Montag werden die hochbau- und freiraumplanerischen Entwürfe nunmehr abschließend der Öffentlichkeit präsentiert. Foto: Karl E. Vögele


Text-Nummer: 123113   Autor: Presseamt HL/red.   vom 23.06.2018 15.00

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.