Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Donnerstag,
der 13. Dezember 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

07.07.2018 10.24


Keine Fouls beim Fußball und in unserem Leben!

HL-live.de Heinz Rußmann ist bei seinen "Gedanken zum Wochenende" von der Fußball-Weltmeisterschaft inspiriert. Ihm sind die vielen unfairen Fouls aufgefallen.

Abgesehen von unserem frühen Ausscheiden ist die Fußball-Weltmeisterschaft doch ein reines und spannendes und sehr unterhaltsames Vergnügen. Völker vom ganzen Erdball treffen sich endlich mal friedlich im Stadion, singen anfeuernde Lieder und schauen dem Wettkampf ihrer Mannschaften mit Gemeinschafts-Sinn und Mitgefühl zu. Gewiss ist es ein harter Wettkampf, aber unser ganzes Leben ist ja auch ein ständiger Konkurrenzkampf von früh an, Ein Miteinanderlaufen im Wettkampf, sagten die alten Römer. Sagt man heute einem Kindergarten -Jungen: Du bist aber stark, dann zählt er gewöhnlich sofort fünf Jungen auf, die stärker sind als er. Das haben sie im Wettkampf schon ausprobiert. In der Schule und im Beruf gibt es Konkurrenz-Kämpfe an Leistung und Beliebtheit. Herabsetzungen werden verteilt. Bei der Auswahl des liebenswertesten Partner für eine Ehe gibt es auch eine Konkurrenz. Zwischen den Betrieben und zwischen den Mitarbeitern gibt es einen Wettstreit um die besten und preisgünstigsten Arbeiten und Produkte. Auch zwischen den Religionen gibt es eine Konkurrenz um die menschenfreundlichste und gottwohlgefälligste Religion.

Jetzt aber kann man mit Erschrecken beobachten, dass die Anzahl der Fouls und die Hinterlist und Heimtücke bei der Fußball-Weltmeisterschaft deutlich und erschreckend zugenommen haben. Ähnlich dem Boxen ist Fußball ja ein Kampfsport Mann gegen Mann. Inzwischen aber sieht man häufig, dass sich die Fußballer gegenseitig gegen die Regel von vorn und hinten schubsen und stoßen oder mit den Armen oder Füßen einhaken und zu Fall bringen. Besonders schlimm erscheint mir, wenn sie selbst fallen und andere mitziehen und beim Fallen so einhaken, dass die Beine oder Arme des Gegners raffiniert und gefährlich verdreht werden. Das sieht so gekonnt aus, dass man vermuten muss, es sei einstudiert. Die Theatershow der Verletzung des Gegners ist grandios. Oder Spieler fallen nach leichten Berührungen so theatralisch, als ob unbedingt die gelbe Karte gezogen werden muss. Und die Schiedsrichter sehen für mich zu sehr über alles Unfaire hinweg. Gut, dass es in manchen Fällen den Video-Beweis gibt!

Niemals würden diese Spieler es je akzeptieren, wenn die Gegner sich so unfair ihnen gegenüber verhalten würden. Die bewährte und bekannte Regel für menschenwürdiges Verhaltens und alle Ethik leuchtet besonders beim Fußball auf: Was du nicht willst, das man dir tu, dass füg auch keinem anderen zu. Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest. Sie gilt auch für die vielen Fouls in unserem Leben beim egoistischem Übertreten der Verhaltensregeln.

Jesus selbst hat in der Bergpredigt diese Goldene Regel verwendet (Mt 7,12 und Lk 6,31): was ihr von anderen erwartet, das tut ihnen auch. Als nützlicher Wegweiser für unser Gewissen verbindet die Goldene Regel viele Kulturen und Religionen.

Auch große Philosophen wie Immanuel Kant haben sie als beste Ethik für unser Verhalten gelobt: Bei Kant lautet sie so. Handle so, dass die Maxime (Grundlage) deines Handelns gleichzeitig als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne. Und Artur Schopenhauer sagt: Verletze niemanden, vielmehr hilf allen, soweit du kannst!

Auch der welterfahrene Politiker und humane Christ Björn Engholm hat in seinen zwanzig religiösen Jazzgottesdienst-Reden in der Lübecker St. Stephanus Gemeinde häufiger die Goldene Regel erklärt, gelobt und universal angewendet.

Hoffen wir also, dass die Goldene Regel beim Fußball, Sport, in der Gesellschaft und überall auf der Welt neu beachtet und gelebt wird. Besonders wir Christen sollten die Regel von unserem göttlichen Freund und Bruder Jesus intensiv beachten zum Wohl von uns allen auf dem Erdball.

Ihr HL-live.de Pastor Heinz Rußmann

wünscht Ihnen mit Jesus goldenen Segen und auch Freude am fairen Fußball und solidarischen Umgang mit vielen Menschen dieser Erde. Und er freut sich auf einen freundlichen anonymen Wunsch von Ihnen an heinzrussmann@web.de

Autor: red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.