Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 21. Mai 2018






Straßenschilder erinnern an NSU-Opfer

Im Vorfeld des Urteils im NSU-Prozess haben politische Aktivisten Lübecker Straßen nach den vom NSU ermordeten Menschen umbenannt. Außerdem wurden an allen zehn Orten Informationen über die Opfer, sowie die "Kein-Schlussstrich-Kampagne" zur Aufklärung der Aktion angebracht.



So wird auch in Lübeck, wie in vielen anderen Städten an Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat und Michèle Kiesewetter erinnert. "Die Motivation des NSU war Rassismus - sie töteten Menschen wegen ihrer vermeintlichen Herkunft", so die Aktivisten in einer Mitteilung. "Dreizehn Jahre lang trieb der NSU sein Unwesen, unterstützt von einem Neonazi-Netzwerk, das Waffen, Geld und Wohnungen für das Leben im Untergrund besorgte."

Nun werde endlich das Urteil gegen die einzige überlebende Haupttäterin Beate Zschäpe gesprochen. "Aber sowohl das unterstützende Neonazi-Netzwerk, als auch die Verstrickung der Behörden, wurden weitgehend nicht behandelt", so die Kritik. "Deswegen darf es keinen Schlussstrich geben."

"Die deutsche Polizei schaute weg, leugnete den faschistischen Hintergrund und beschuldigte stattdessen die Opfer und ihre Familien, weil auch in den Behörden rassistisches Denken vorherrscht", meinen Aktivisten. Auch der Verfassungsschutz sei verstrickt.

Mit den Straßenschildern soll an die Opfer der NSU erinnert werden.

Mit den Straßenschildern soll an die Opfer der NSU erinnert werden.


Text-Nummer: 123497   Autor: PM/red.   vom 09.07.2018 19.49

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.