Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 24. Oktober 2018






Lindenau: Schulsanierungen werden nicht gekürzt

Entschieden ist Bürgermeister Jan Lindenau am Dienstag im Hauptausschuss Berichten entgegen getreten, dass er bei den Sanierungen von Schulen den Rotstift ansetze. Keine einzige Maßnahme werde gestrichen oder geschoben, sagte er.

Nach einer Gesprächsrunde zwischen Bürgermeister und den Fraktionsvorsitzenden gab es das Gerücht, dass die Stadt an den Investitionen im Bereich Schule sparen werde. Der Grund: Die Kommunalaufsicht hatte die Kredite für Investitionen auf 35 Millionen Euro in diesem Jahr begrenzt. Eingeplant waren 41,5 Millionen Euro.

Die Kürzung sei für Lübeck kein Problem, sagte der Bürgermeister am Dienstag. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolge auf Grund des Personalmangels ohnehin langsam. "Wir schieben noch einen zweistelligen Millionenbetrag vor uns her", so Bürgermeister Jan Lindenau. Das Geld sei genehmigt, aber noch nicht verbaut worden.

Lindenau betonte am Dienstag, dass alle Investitionen wie bisher geplant auch umgesetzt werden. Es werde durch die Vorgaben der Kommunalaufsicht auch keine weiteren zeitlichen Verzögerungen geben.

Bürgermeister Jan Lindenau weist Berichte zurück, dass er Sanierungen von Schulgebäuden streichen oder verzögern wolle.

Bürgermeister Jan Lindenau weist Berichte zurück, dass er Sanierungen von Schulgebäuden streichen oder verzögern wolle.


Text-Nummer: 123518   Autor: VG   vom 10.07.2018 20.24

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.