Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 19. Mai 2018






Zeugen gesucht: Raub eines Handys bei Wallanlagen

Unter Vorhalt eines Messers wurde ein 44-jähriger Lübecker am Montag (16. Juli 2018) gegen 11.25 Uhr im Bereich der Possehlstraße seines Mobiltelefons beraubt. Das meldet die Polizei Lübeck.

Der Geschädigte und eine 37-jährige Arbeitskollegin befanden sich den Ermittlungen der Polizei zufolge im Bereich der Wallanlagen am Kanal auf der Possehlstraßenseite, zwischen der Wielandbrücke und der Puppenbrücke. Sie saßen auf einer Bank und unterhielten sich, als sie von einer männlichen Person nach der Uhrzeit gefragt wurden. Diese teilten sie dem Fragesteller um 11.20 Uhr mit. Der Geschädigte hatte sein Mobiltelefon und ein Notizbuch zu diesem Zeitpunkt aufeinander neben sich liegen.

Zirka fünf Minuten später kam die gleiche Person zurück. Der Mann stand etwa ein Meter vor dem Geschädigten, hielt ein Messer in Richtung seines Oberkörpers und verlangte die Herausgabe des Telefons. Nach der Herausgabe des Handys entfernte sich der Täter mit einem Fahrrad in Richtung Puppenbrücke.

Der Täter wird von den Geschädigten wie folgt beschrieben:

Zirka Anfang bis Mitte 20 Jahre alt Hagere bis schlacksige Figur, etwa 180 Zentimeter groß, blonde Haare mit so genanntem „Undercut“, vermutlich Deutscher, sprach mit akzentfreiem Deutsch, trug ein khakifarbenes T-Shirt und eine kurze Hose. Er führte ein Klappmesser mit leicht geschwungener Klinge bei sich.

Die Ermittlungen zum beschriebenen Raub werden beim Kommissariat 13 der Lübecker Bezirkskriminalinspektion geführt. Hinweise, die zur Aufklärung dieses Falles beitragen können, werden dort unter 0451 – 1310 entgegen genommen.

Symbolbild

Symbolbild


Text-Nummer: 123654   Autor: Polizei HL/red.   vom 18.07.2018 13.14

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.