Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 19. Oktober 2018






Retter sind startklar für die Travemünder Woche

Mit dem Startsignal für die Wettfahrten auf der Travemünder Woche werden ab Freitag auch die Helfer von Technischem Hilfswerk (THW), DRK-Wasserwacht und Deutscher-Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.(DLRG) wieder auf der Ostsee vor Travemünde im Einsatz sein.

Vom 20. bis zum 29. Juli gewährleisten die Einsatzkräfte mit insgesamt 33 Booten die Sicherheit auf den Regattabahnen. In diesem Jahr bereits zum 20. Mal als Sicherungsgemeinschaft von THW und DRK-Wasserwacht.

Sobald Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau am Freitagabend die 129. Travemünder Woche eröffnet, werden die ersten der knapp 120 Einsatzkräfte des THW, der DRK-Wasserwacht und der DLRG bereits ihre ersten Revierfahrten auf der Travemünder Woche hinter sich haben.

Mit 33 Sicherungsboten gewährleisten die ausschließlich ehrenamtlichen Rettungskräfte während der gesamten Travemünder Woche die Sicherheit auf den bis zu acht Regattabahnen und tragen damit ihren Teil zu erfolgreichen Segelwettbewerben für die gemeldeten Segler aus aller Welt bei. Neben der medizinischen Versorgung der Teilnehmer auf See gehört dazu auch der Transport von Regattatonnen, Ankern und Personal, sowie im Bedarfsfalle auch die Sicherung der ein- und auslaufenden Segler und das Schleppen und Sichern havarierter Segelboote.

"Der Einsatz auf der Travemünder Woche ist in diesem Jahr etwas ganz besonderes für die ehrenamtlichen Helfer", betont THW-Sprecher Thorben Schultz. "2018 feiern die Helfer von THW und DRK-Wasserwacht gemeinsam ihr 20-jähriges Einsatzjubiläum auf der Travemünder Woche. Ob Weltmeisterschaften, Europameisterschaften, Segelbundesliga oder die Rotsponregatta auf der Trave, immer sind auch die Sicherungsboote von THW, DRK-Wasserwacht und der DLRG in der Nähe, um gemeinsam technische oder medizinische Hilfe zu leisten."

Die eingesetzten Wasserretter und Sanitätskräfte der DRK-Wasserwacht und der DLRG sowie die Rettungs- und Technikspezialisten des THW, die für die beliebte Travemünder Woche zumeist einen Teil ihres Jahresurlaubes nehmen, kommen aus dem gesamten norddeutschen Raum. Mit ihren leistungsstarken Rettungs- und Mehrzweckbooten sind sie für den Einsatz in der Lübecker Bucht und das Arbeiten in den Regattabereichen optimal ausgerüstet.

Koordiniert werden die Einsätze der Sicherungsboote auch in diesem Jahr wieder durch eine gemeinsame Einsatzleitung von THW und DRK-Wasserwacht in enger Abstimmung mit der Regattaleitung, der Wasserschutzpolizei sowie der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). In der mobilen Einsatzleitung können über Digitalfunk sogar die Positionen der Sicherungsboote auf der Seekarte dargestellt und so alle Rettungsmittel optimal koordiniert werden.

Rund 120 ehrenamtliche Kräfte sorgen für die Sicherheit auf dem Wasser. Foto: THW

Rund 120 ehrenamtliche Kräfte sorgen für die Sicherheit auf dem Wasser. Foto: THW


Text-Nummer: 123693   Autor: THW   vom 20.07.2018 13.35

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.