Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 20. August 2018






Exkursion: Obstbiotop im Jahreswandel

Am Mittwoch, 25. Juli, laden das Museum für Natur und Umwelt in Kooperation mit Hanse Obst e.V., den Royal Rangers, "Moisling hilft", dem Grünen Kreis Lübeck e.V., Shelter for Children und Essbare Stadt Lübeck zu einer Exkursion ein. Der Besuch ist kostenfrei.

Unter dem Titel "Obstbiotop im Jahreswandel" führt Heinz Egleder, Obstliebhaber und Pfadfinder, durch die Travewiesen zwischen Moisling und Buntekuh und lädt zu faszinierenden Naturbeobachtungen ein. Auf dem Freigelände der Royal Rangers wachsen 50 Obstbäume und über 170 Pflanzenarten; auch unzählige Wildtiere wohnen hier. Unter freiem Himmel lernen die interessierten BesucherInnen sich und ihre Umwelt näher kennen. Gummistiefel zum Ausleihen, Apfelsaft und kleine Überraschungen gratis erwarten die jungen TeilnehmerInnen der Exkursion.

Auskunft zur Veranstaltung wird unter Telefon 0176-27840625 erteilt. Treffpunkt ist an der Haltestelle Moislinger Baum (Buslinien 5, 11, 12), Eingangstor vor der Travebrücke. Die Exkursion beginnt um 15 Uhr und dauert etwa zwei Stunden. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Umweltlotterie BINGO und Regiobranding Lübeck.

Der Pomologe Heinz Egleder führt durch das Obstbiotop. Foto: RB/Archiv

Der Pomologe Heinz Egleder führt durch das Obstbiotop. Foto: RB/Archiv


Text-Nummer: 123728   Autor: Lübecker Museen   vom 23.07.2018 07.39

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.