Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 19. Februar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

31.07.2018 12.55


BfL: Staat muss bei Drogenproblem durchgreifen

Die Stadt hat in der vergangenen Woche die Toilette beim Drogentreff am Krähenteich abgebaut. Lothar Möller, Mitglied der Bürgerschaft und Vorsitzender der Bürger für Lübeck (BfL) reicht die Maßnahme nicht.

Wir veröffentlichen die Mitteilung von Lothar Möller im Wortlaut:

(")Die Wählergemeinschaft Bürger für Lübeck (BfL) sorgt sich um die Entwicklung der Drogenszene am Krähenteich. Wir haben tiefes Verständnis für das Anliegen der Anwohner. So wie es ist kann es auf gar keinen Fall weitergehen.

Vorbereitende Maßnahmen reichen da nicht mehr aus. Und auch ein paar Streetworker zusätzlich werden die mehr als bedenkliche Entwicklung nicht regeln. Hier muss der Rechtsstaat ein Zeichen setzen und energisch durchgreifen.

Die organisierte Kriminalität kann und darf nicht toleriert werden. Drogenmissbrauch ist kein Kavaliersdelikt. Und völlig unakzeptabel sind die daraus resultierenden Gewaltakte. Es ist Zeit zum Handeln.(")

Autor: BfL/red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.