Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 15. August 2018






Brücke zu niedrig – Transporter zu hoch

Ein 27-jähriger Rumäne suchte mit seinem Kleintransporter am Dienstagabend einen Schlafplatz. Allerdings war die Brücke, unter der er in der Weichselstraße parken wollte, zu niedrig.

"Man sollte die Abmessungen seines Fahrzeugs kennen!", so die Polizei. Am Dienstagabend, 31.07.2018, kurz vor Mitternacht, suchte ein Mann einen Abstellplatz für sein Fahrzeug, um in seiner Schlafkoje zu übernachten. In Höhe der Weichselstraße wurde er beim Unterqueren der Bahnbrücke wieder hellwach, denn sein Fahrzeug war etwas zu hoch. Es gab ein hässliches, schleifendes Geräusch, als die über der Fahrerkabine befindliche Schlafkabine Kontakt mit der Brücke hatte und darunter entlang schrammte.

Der hinter der Fahrerkabine befindliche Planenaufbau wurde nach hinten verschoben. Jeweils eine Streife der Landes- und der Bundespolizei waren vor Ort, die Bundespolizei nahm den Sachverhalt auf. Die Brücke wies lediglich kleine Farbanhaftungen auf, am Fahrzeug waren Lackabplatzungen, Schrammen und der verschobene Planenaufbau zu verzeichnen. Ob der 27-jährige in dieser Nacht dann noch in den Schlaf gekommen ist, ist nicht bekannt.

Der Transporter war für die Brücke zu hoch. Foto: BPOL

Der Transporter war für die Brücke zu hoch. Foto: BPOL


Text-Nummer: 123914   Autor: BPOL   vom 01.08.2018 13.15

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.