Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 23. Oktober 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
23.10.2018, 10.39 Uhr: Kranz rettet Stockelsdorf trotz Rückstand
23.10.2018, 8.58 Uhr: LT-Mädels wach und effektiv am Netz: 3:0!
23.10.2018, 6.44 Uhr: Freddy Kaps kehrt als Standby-Spieler zurück aufs Feld
23.10.2018, 5.57 Uhr: VfL: Geheimtraining mit HSV - Papa-„Potte“ im Doppelglück
23.10.2018, 4.29 Uhr: Schweriner Nachwuchs will hoch hinaus

Football: Cougars gewinnen Ostsee-Derby

Berglöwenstark: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars sind mit einem 29:22 (8:9) Auswärtssieg bei den Rostock Griffins aus der Sommerpause gekommen. Vor 1410 Zuschauer (davon etwa 100 aus Lübeck) im Rostocker Leichtathletik-Stadion erzielten Jamie Dale (12), Taylor Watkins (8), Lennart Stolina (7) und Jan Earl Beekhuis (2).

"Wir haben mit unserem kleinen Kader wieder eine großartige Leistung vollbracht. Ein sehr gutes Spiel. Ich bin stolz auf die Mannschaft", lobte Head Coach Mark Holtze.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatten die Cougars dabei den besseren Start erwischt. Gleich die erste Angriffssequenz schloss Quarterback Taylor Watkins mit einem fünf-Yard-Lauf in die Griffins-Endzone ab. Rookie Jan Earl Beekhuis erzielte im Anschluss bei der Two-Point-Conversion seine ersten zwei Zähler in der GFL2. 8:0 - Traumstart für die Berglöwen! Doch im Anschluss brachte der Cougars-Angriff kaum Zählbares mehr zustande. Zweimal musste die Offense sich nach nur drei Spielzügen vom Ballbesitz trennen, einmal landete ein Pass von Watkins in den Händen eines Rostocker Verteidigers. Die Defense, die ohne den verletzten Berend Grube auskommen musste, präsentierte sich wacher, ließ zunächst nur ein Field Goal von Eric Weilandt zu. Erst eine Minute vor der Pause fand Rostocks-Quarterback eine Lücke und bediente Top-Scorer Cortez Barber zur 9:8-Führung für die Gastgeber. Halbzeit.

Nach der Pause waren es erneut die Cougars, die besser aus den Startlöchern kamen. Die Defense erstickte die Griffins-Angriffsbemühungen im Keim, ließ vor allem via Laufspiel kaum Raumgewinn zu. In der Offense fand Watkins dagegen Lennart Stolina in der Endzone – plötzlich lagen die "Berglöwen" wieder in Führung. Und es kam noch besser: Zu Beginn des vierten Quarters legte Jamie Dale nach Pass von Watkins auf 21:9 nach. Doch die Antwort der Gastgeber folgte prompt. Den anschließenden Kickoff returnierte Timothy Hayes über gut 90 Yards zurück in die Cougars-Endzone und stellte den alten Abstand wieder her. Griffins-Quarterback Christopher Andrews brachte die Rostocker rund fünf Minuten vor dem Ende sogar hauchdünn mit 22:21 in Führung.

Und der Krimi ging in die entscheidende Phase. 3:06 Minuten vor Ultimo rannte Jamie Dale erneut zum Touchdown, Watkins legte noch die Conversion obendrauf. 29:22 für die Cougars. Und als Linebacker Donald Smith einen Pass von Andrews abfing, war die Vorentscheidung im Ostsee-Derby gefallen. Doch erst als Alexander Osiik rund eine Minute vor Abpfiff einen langen Watkins-Pass zum First Down fing, war der fünfte Saisonsieg in trockenen Tüchern.

Die Cougars reisen jetzt am nächsten Sonntag zum Tabellenletzten nach Paderborn.

Die Cougars bringen einen Sieg aus Rostock mit. Foto: Bjarne Almstedt

Die Cougars bringen einen Sieg aus Rostock mit. Foto: Bjarne Almstedt


Text-Nummer: 123987   Autor: Jan Wulf/ASC   vom 05.08.2018 21.31

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.