Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 21. September 2018






Sensenkurs auf der Streuobstwiese

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Schleswig-Holstein e.V. lädt zum Sensenkurs "Mäh-Robic: Vom Dengeln bis zum Mähen" auf der Humboldtwiese ein. Das Mähen mit der Sense macht dabei nicht nur Spaß, sondern ist auch noch gesund und vor allem ökologisch, da es Kleintiere schont und kein Lärm oder Abgase entstehen.

Denn Streuobstwiesen bieten mehr als nur Obst: Mehrere tausend Tier- und Pflanzenarten besiedeln diesen einzigartigen Lebensraum. Gemeinsam mit dem Streuobstwiesenpädagogen und Sensenexperten Ulrich Praedel von Hanse-Obst e.V. werden die Teilnehmer am Samstag, 1. September, von 8.30 bis etwa 13 Uhr nach der theoretischen Einführung im Gemeinschaftshaus Dornbreite, Am Grenzwall 20-22, den praktischen Umgang mit der Sense auf der Humboldtwiese in Lübeck vertiefen. Bürger*innen und Vereine sorgen seit 2013 gemeinsam mit der Hansestadt dafür, dass sich dort eine bunte und artenreiche Naherholungsfläche für Jung und Alt entwickelt.

Die halbtägige Veranstaltung kostet für Mitglieder des BUND und seiner Kooperationspartner 30 Euro pro Peron. Externe zahlen 45 Euro. Eine Sense kann bei Bedarf gestellt werden. Der Workshop findet im Rahmen des von der BINGO!-Umweltlotterie geförderten Projektes "Mehr als nur Obst – Netzwerk Streuobstwiesen Schleswig-Holstein" statt. Der BUND möchte Bürger*innen mit Hilfe von Veranstaltungen wie diesem Kurs auf die landesweite Obsterfassung des Netzwerkes aufmerksam machen sowie für diese artenreichen Biotope in unserer Heimat sensibilisieren und begeistern.

Obstwiesen haben eine herausragende Bedeutung für den Erhalt der Biodiversität und beleben zudem das Landschaftsbild – auch in Norddeutschland. Bundesweit ist die Anzahl von Streuobstwiesen in den letzten Jahrzehnten um etwa 80 Prozent gesunken. Heute sind Streuobstbestände vor allem durch fehlende Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen gefährdet.

Wegen der begrenzten Teilnehmerplätze wird um vorherige Anmeldung bis zum 24. August 2018 über die BUND-Landesgeschäftsstelle, Telefon 0431/66060-40 gebeten.

Nach Baumschnittkursen bietet der BUND Landesverband Schleswig-Holstein nun einen Sensenkurs auf der Humboldtwiese in der Dornbreite an. Foto: BUND SH/Archiv

Nach Baumschnittkursen bietet der BUND Landesverband Schleswig-Holstein nun einen Sensenkurs auf der Humboldtwiese in der Dornbreite an. Foto: BUND SH/Archiv


Text-Nummer: 124234   Autor: BUND   vom 20.08.2018 10.37

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.