Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Donnerstag,
der 21. Februar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

01.09.2018 12.11


Jansen: Mehrheit blamiert sich bis auf die Knochen

Die Bürgerschaftsdebatte am 30. August, in der eine Mehrheit aus CDU und SPD die Einrichtung eines Gleichstellungsausschusses abgelehnt hat, bot eine "peinliche Vorstellung", erklärt Antje Jansen, Fraktionsvorsitzende der "Freien Wähler und GAL" in der Lübecker Bürgerschaft.

Wir veröffentlichen die Mitteilung von Antje Jansen im Wortlaut:

(")Die Gleichberechtigung der Geschlechter ist ein wichtiges gesellschaftliches Problem, so sensibel wie unerledigt. Was die Bürgerschaftsmehrheit hier heute aufgeführt hat, das hatte mit ernsthafter Diskussion nicht mehr viel zu tun. Ich war eher an eine Kabarettaufführung erinnert – und zwar an eine schlechte.

Ein Gleichstellungsausschuss würde uns die Chance geben, in der Lübecker Kommunalpolitik und in der Stadtverwaltung die unbestreitbaren Probleme mit der Umsetzung von Geschlechtergerechtigkeit dauerhaft im Fokus zu haben. Diese Möglichkeit ist jetzt erst einmal vertan.

Der Versuch der SPD, das Thema Gleichstellung in den Zuständigkeitskatalog des Hauptausschusses aufzunehmen, ist nicht mehr als ein Ablenkungsmanöver. Das wiederholt das in den allermeisten Fällen inhaltsleere Ritual mit dem Abhakkästchen zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auf den städtischen Vorlagen. Damit können wir uns nicht abspeisen lassen.

Man könnte auf den Gedanken kommen, für die SPD hat sich das Thema Gleichberechtigung und Gleichstellung von uns Frauen mit der Einführung des allgemeinen Frauenwahlrechts am Ende der Kaiserzeit endgültig erledigt.(")

Autor: FWuGAL

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.