Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 11. Dezember 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
11.12.2018, 12.01 Uhr: Stockelsdorf verpasst die Rückkehr zum Erfolg
11.12.2018, 11.08 Uhr: Transferbox am Kasernenbrink mit Wunschzettel geöffnet
11.12.2018, 10.32 Uhr: Nachholspiel mit Niederlage
11.12.2018, 9.46 Uhr: WM 2019: Bundestrainer Prokop nominiert 28er-Kader
11.12.2018, 8.59 Uhr: LT-Damen mit Niederlage in die Winterpause

VfB: Fünf U19-Neuzugänge von der JFV Hanse noch gesperrt

Nach einigen Treffen mit den Vertretern vom JFV Hanse ist es den Verantwortlichen des VfB Lübeck nicht geglückt, eine Vereinbarung zum Wohle aller zu erzielen. Der Verein JFV Hanse gibt insgesamt fünf Spieler nicht für die U19 frei, obwohl der gesamte Wechselablauf mit diesen Spielern sowohl in der Kommunikation mit den Verantwortlichen als auch in der Absprache der sportlichen Personen reibungslos verlaufen ist, so der VfB.

Wie der VfB Lübeck mitteilt, werden zudem insgesamt fünf Spieler vom VfB Lübeck zum JFV wechseln, die der VfB ohne Ausbildungsentschädigung ziehen lässt. In den letzten Jahren sind zum besagten Verein eine hohe Anzahl unserer Spieler ohne jegliche Formen von Entschädigungsforderungen gewechselt.

„Im Werdegang eines Jugendfußballers sind in der Regel mehrere Vereine involviert und das ist auch gut so“, erläutert VfB-Sportvorstand Michael Hopp. „Die letzten Spieler, die es bei uns von der F-Jugend bis in den Herrenbereich geschafft haben, waren Paul Roelfs und Henrik Sirmais. Auch ein Cemal Sezer musste in der Jugend kurz den Umweg über den ATSV Stockelsdorf gehen. Wir werden jeden Jugendspieler, der von uns innerhalb des Lübecker Raums zu einem anderen Verein wechseln möchte, ohne Entschädigung gehen lassen. Wir sehen hier den Menschen im Vordergrund und die verschiedenen Entwicklungsstufen eines Jugendlichen. Wir halten Sperren für nicht förderlich und streben daher lieber eine in die Zukunft gerichtete Vereinbarung an, bei dem alle Vereine profitieren, wenn die Ausbildung der Spieler abgeschlossen ist", erklärt der VfB in einer offiziellen Mitteilung.

Die betroffenen fünf U19-Spieler sind nun erst ab dem 1. November 2018 für den VfB Lübeck spielberechtigt.


Text-Nummer: 124570   Autor: VfB/red.   vom 04.09.2018 14.17

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.