Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Mittwoch,
der 26. September 2018






Erster Arbeitstag für 118 Auszubildende bei der AOK in Lübeck

Die AOK NORDWEST Lübeck setzt ein positives Zeichen in Sachen Ausbildung. Insgesamt gingen am Mittwoch, 3. September 2018, 118 Auszubildende bei der AOK NORDWEST am Lübecker Kreuzweg an den Start. Allein hiervon haben 12 neue Auszubildende und Duale Studenten die Ausbildung in der AOK-Serviceregion Süd begonnen.

Am ersten Arbeitstag empfingen AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch und Ausbildungsleiterin Silke Klink die 12 neuen Auszubildenden in der AOKServiceregion Süd. Laura Jorga und Erik Seemann starteten am 3. September 2018 in Lübeck ihre dreijährige Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten - eine Ausbildung mit Zukunft. Denn kaum eine Branche entwickelt sich so dynamisch wie das Gesundheitswesen.

„Wir geben der Jugend die Chance, mit einer attraktiven Ausbildung den Grundstein für einen spannenden Berufsweg mit ausgezeichneten Entwicklungsperspektiven zu legen“, erklärt AOKServiceregionsleiter Reinhard Wunsch. Dafür sind Teamgeist, Verantwortung und Aufgeschlossenheit gefragt.“

Als Sozialversicherungsfachangestellte unterstützen und beraten die jungen Menschen Kunden nicht nur in den AOK-Kundencentern, sondern auch gezielt vor Ort im Betrieb oder auch zu Hause. Sie helfen den Kunden, sich in den oft komplizierten Verflechtungen des Gesundheitswesens zu Recht zu finden und passen die AOK-Angebote an die jeweiligen Bedürfnisse an. Dabei kommt es darauf an, wirtschaftlich zu handeln, gleichzeitig exzellente Beratungsqualität zu bieten - unbürokratisch und schnell.

Das praktische Lernen wird durch Seminarphasen in den AOK-Bildungszentren in Wahlstedt unterstützt. Dort erhalten die Auszubildenden das Fachwissen für ihre praktische Arbeit. Sie lernen neue Arbeits- und Lernmethoden kennen und können in Trainingsphasen üben, das Erlernte in Kundengesprächen umzusetzen. Nach der Ausbildung bietet die AOK ein maßgeschneidertes Karriereprogramm mit einem berufsbegleitenden Studium. Damit ist der Weg dann frei für den beruflichen Aufstieg.

„Um auch in Zukunft unseren Versicherten und Arbeitgebern den bestmöglichen Service bieten zu können, ist die Übernahme der Auszubildenden nach einer erfolgreicher Prüfung, so wie auch in den Vorjahren geplant. Ein Unternehmen ist immer nur so gut wie die Beschäftigten. Daher bieten wir auch Quereinsteigern die Möglichkeit, die Berufsausbildung zum/zur Sozialversicherungsfachangestellten berufsbegleitend, also neben ihrer bereits bestehenden Beschäftigung in unserem Unternehmen, zu absolvieren.

Über alle drei Ausbildungsjahre hinweg beschäftigt die AOK NORDWEST 470 Auszubildende. Auch für das Jahr 2019 sucht die AOK NORDWEST zum 1. September Auszubildende zum Sozialversicherungsfachangestellten und Duale Studenten mit dem Abschluss B.A. Healthcare Management. Die Bewerbungsfrist für die 115 Ausbildungsplätze und 15 Studienplätze bei der AOK NORDWEST endet am 3. Oktober 2018.

Weitere Informationen im Internet unter www.karriere.nordwest.aok.de

AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch (links) und Ausbildungsleiterin Silke Klink (dritte von links) begrüßten die neuen Auszubildenden an ihrem  ersten Ausbildungstag in der AOK-Serviceregion Süd. Foto: AOK/hfr

AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch (links) und Ausbildungsleiterin Silke Klink (dritte von links) begrüßten die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Ausbildungstag in der AOK-Serviceregion Süd. Foto: AOK/hfr


Text-Nummer: 124619   Autor: AOK HL/red.   vom 06.09.2018 13.20

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.