Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Donnerstag,
der 21. Februar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

08.09.2018 19.24


Lübeck öffnet seine Denkmale!

Lübeck ist reich an alten Schätzen. Am Sonntag gibt es die Gelegenheit, sie zu entdecken. So öffnet zum Beispiel Dr. Ursula Holzinger ihre Wohnung in der St. Annen Straße, um die Geschichte der Beginen zu erzählen und die Wandmalereien der alten Kapelle zu zeigen.



Geschichte zum Anfassen: Im Jahr 1294 wurde erstmals ein Beginenstift am heutigen Aegidienhof erwähnt. Beginen waren fromme Frauen, meist Jungfrauen und Witwen, die ein geistliches Leben führten. Darüber kann die heutige Bewohnerin Dr. Ursula Holzinger nicht nur erzählen, Interessierte können auch ein Faltblatt mit den Details mitnehmen.

Aber nicht nur im Aegidienhof kann Lübecks Geschichte entdeckt werden. Am Sonntag, 9. September 2018, wird wieder bundesweit der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ausgerufene Tag des offenen Denkmals begangen, und das zum 25. Male! Das Thema ist in diesem Jahr Entdecken, was uns verbindet. Und so haben in Lübeck auch 36 Denkmale geöffnet, in denen es Spannendes zu entdecken gibt.

Es sind etliche Wohnhäuser von Privatsanierern, Kaufmannshäuser, Ganghäuser und Villen, aber auch Kirchen und Kapellen wie die St. Jürgen-Kapelle oder die Wegekapelle in Klein Grönau zu besichtigen. Außerdem finden vier Stadtführungen statt, ein Spaziergang beschäftigt sich mit reich geschmückten Portalen, ein anderer mit Lübecks Hafen, ein dritter mit Lübecks Kellern und der vierte hat das Motto Entdecken, was alte und neue Architektur verbindet.

Auch dieses Jahr wird als Abschlussveranstaltung ein Vortrag angeboten: Manfred Finke referiert zum Thema "Verstehen, was uns verbindet – Die 100 Töchter von St. Marien" um 17.30 Uhr in der Reformierten Kirche, Königstraße 18.

Zu fast jedem Objekt wurde ein Faltblatt erstellt, das an dem Sonntag in den einzelnen Denkmalen zu erhalten ist und das kurz auf die Geschichte und Besonderheit des Denkmals eingeht. Neben den Plakaten, die auf den Tag des offenen Denkmals hinweisen, gibt es ein Lübecker Programm als Faltblatt mit Stadtplan, das an vielen bekannten Stellen in der Stadt ausliegt, oder aber beim Bereich Archäologie und Denkmalpflege erhältlich ist, außerdem kann das Programm abgerufen werden unter

Autor: JW/Presseamt

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.