Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Montag,
der 18. Februar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

11.09.2018 18.17


Stadt: Die Lübecker müssen das durchstehen

Seit Montag wird an der Bahnhofsbrücke gebaut. Der Verkehr ist großflächig zum Erliegen gekommen. Der Stau reichte zeitweise bis auf den Kohlmarkt. Die Stadtverwaltung fordert Verständnis von den Bürgern. Handeln möchte sie nicht.



Es war klar, dass es bei Bauarbeiten auf der Bahnhofsbrücke zu massiven Behinderungen auch im Busverkehr führt. "Polizei, Feuerwehr und Stadtverkehr werden über verkehrsrechtliche Anordnungen informiert", sagt Bausenatorin Joanna Hagen. Die würden sich dann auf die Situation einstellen.

Mehr hat die Stadt offenbar nicht gemacht. Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert. Ob die Ampelschaltungen angepasst wurden, konnte die Verwaltung am Dienstag nicht beantworten.

Besonders groß sind die Probleme stadtauswärts. Rechtsabbieger in die Schwartauer Allee bremsen den Verkehr immer wieder ab. Dabei gebe es eine Alternative: die benachbarte Marienbrücke. Dort wurde aber im Zuge der Sperrung der Friedenstraße eine Ampelschaltung eingerichtet, die zu einer Verkehrsberuhigung führen sollte. Deshalb gibt es auch hier Stau. Außerdem ist die Brücke aus der Stadt nur über die Lastadie zu erreichen. Die Verschönerung der Untertrave dauert immer noch an.

Bürgermeister Jan Lindenau versucht die Bevölkerung zu beruhigen. Die Baumaßnahme dauere nur vier bis fünf Wochen. Sie ist notwendig, um eine langfristige Vollsperrung zu verhindern. Die derzeitigen Arbeiten seien die zeitlich kürzeste Variante, um die Brücke für weitere fünf Jahre fit zu machen. "Das ist eine Notmaßnahme", ergänzt Bausenatorin Joanna Hagen. "Wir hoffen, dass wir keine Überraschung erleben."

Nachtrag

Zu den Ampelschaltungen teilt die Stadtverwaltung am Mittwoch mit: "Die verkehrsabhängige Programmwahl in der Fackenburger Allee sorgt automatisch für die optimalen Signalprogramme und es existiert eine spezielle grüne Welle, die im Bedarfsfall den stadtauswärtigen Verkehr bevorzugt. Seit gestern sind die Uhrenpläne der Signalanlagen so angepasst, dass auch tagsüber zwischen 9 und 15 Uhr ebenfalls das leistungsfähigere Signalprogramm geschaltet wird."

Autor: VG

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.