Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Montag,
der 18. Februar 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

12.09.2018 08.37


Mann befriedigt sich am Berliner Platz selbst

Am Donnerstagnachmittag, 6. September, wurde eine Fahrradfahrerin im Bereich der Geniner Straße / Berliner Platz durch einen Mann an der Weiterfahrt gehindert. Erst als es der Frau gelungen war, den Mann wegzustoßen, konnte sie ihre Fahrt fortsetzen. Die Polizei sucht die Frau und weitere Zeugen.

Von Zeugen wurde der Polizei gegen 15.30 Uhr mitgeteilt, dass sich auf der Rasenfläche neben dem Sportwagenzentrum am Berliner Platz ein Mann selbst befriedigen würde. Vorbeikommenden Frauen habe der Mann Obszönitäten hinterher gerufen. Darüber hinaus habe der Mann eine Fahrradfahrerin an der Weiterfahrt gehindert und während dieses Vorgangs unmissverständlich an sich herummanipuliert.

Die beschriebene Person, ein 22-jähriger Lübecker, wurde von der eingesetzten Funkwagenbesatzung des 4. Polizeirevieres am beschriebenen Ort angetroffen. Er lag auf einer ausgebreiteten Matratze, die beschriebenen Aktivitäten konnten durch die Beamten nicht mehr festgestellt werden. Allerdings nahmen die Beamten zur Kenntnis, dass Hose und Unterhose des Tatverdächtigen verrutscht und verdreht waren.

Von den Beamten des 4. Polizeirevieres wurde unter anderem wegen des Verdachts der exhibitionistischen Handlungen und wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Weitere Zeugen dieses Vorfalls, vor allem jedoch die an der Weiterfahrt gehinderte, bisher noch unbekannte Fahrradfahrerin werden gebeten, sich mit dem sachbearbeitenden Kommissariat 11, Tel. 0451/1310, der Lübecker Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Autor: PD Lübeck/red.

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.