Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 25. September 2018






Humboldtwiesenfest in St. Lorenz Nord am Samstag

Am kommenden Samstag, 15. September 2018, findet von 14 bis 18 Uhr das dritte Humboldtwiesenfest auf der Fläche des Bewegungstreffpunkts Humboldtwiese (Höhe Dornbreite 138) mit vielen Aktionen rund um die Themen Gesundheit, Sport, Natur und Naherholung statt.

Im Rahmen der Feier wird durch Bürgermeister Jan Lindenau und Kultursenatorin Kathrin Weiher der Info-Point eingeweiht, der dort - dank der tatkräftigen Mitwirkung der Emil-Possehl-Schule - errichtet werden konnte. Dieser Holzpavillon wird in Zukunft dafür genutzt, Informationen rund um den Bewegungstreffpunkt Humboldtwiese zu bieten.

Zuvor ereignet sich ein besonderes Highlight: Der diesjährige „Wiesentalk“ zwischen Bürgermeister Jan Lindenau und dem ausgewiesenen Ernährungsexperten Prof. Dr. Christian Sina, Direktor des Instituts für Ernährungsmedizin am UKSH.

Erstmalig ist der Lübecker Seniorenbeirat der Hansestadt Lübeck vor Ort. Der Vorsitzende Götz Gebert wird mit Vorstandsmitgliedern für Gespräche im Grünen, in entspannter Atmosphäre zur Verfügung stehen.

Der Nachmittag wird in Verantwortung der Interessengemeinschaft Dornbreite e.V. und der Hansestadt Lübeck, Stabsstelle Wissenschaft sowie Bereich Umwelt-, Natur und Verbraucherschutz in Kooperation mit dem Netzwerk „Essbare Stadt Lübeck“ gestaltet. Dies verspricht viele interessante Informationen rund um Fauna und Flora.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Das Programm im Überblick:

14 Uhr:

Begrüßung und musikalischer Auftakt
· Susanne Kasimir, Wissenschaftsbeauftragte der Hansestadt Lübeck
· Friedhelm Anderl, 1. Vorsitzender Interessengemeinschaft Dornbreite e.V.,
· Ingrid Bauer, Hansestadt Lübeck - Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz

14:30 Uhr:

„Wiesen-Talk":
· Bürgermeister Jan Lindenau und Ernährungsexperte Prof. Dr. Christian Sina, Direktor des Instituts für Ernährungsmedizin am UKSH. Anschließend erfolgt die Einweihung des Info-Point durch Bürgermeister Jan Lindenau und Senatorin Kathrin Weiher

ab 14:30 Uhr

Fang den Baum:

· Ringe-Werf-Spiel um und mit Pflanzen der Baumschule Bornholdt mit tollen Gewinnen.

Essbare Stadt Lübeck:

· Wildblumen und historische Gemüsesorten aussäen und pflanzen, Sabine Schwardt, Monika Möller und Ingrid Bauer informieren.
Apfelsaft selber machen - wie geht das?:
· Frühe Apfelsorten zum Verkauf, Verkosten und Versaften - mit Kindern, Hanse-Obst e.V.

Seniorenbeirat der Hansestadt Lübeck vor Ort:
· Götz Gebert, Vorsitzender, steht mit Vorstandsmitgliedern für Gespräche zur Verfügung

Aktionen und Spiele für Kinder:
· Von und mit der Brockensammlung e. V.
Stärkung für Groß und Klein:
· Angeboten von der Interessengemeinschaft Dornbreite e.V.
Musikalische Unterhaltung
· Joel Kruse – Gitarrist und Sänger

14.30 Uhr:

Wiesenrallye für Kinder
· Wildblumen, Bienen & andere Besucher kennenlernen mit Ulrich Prädel und Heinz Egleder, Hanseobst e.V.

14:30 Uhr:
· Tierisch gut! Die Humboldtwiese und ihre Nahrungs- und Nisträume für Insekten, Sabine Schwardt
15 Uhr:
· Rundgang über die Humboldtwiese: Baumbeurteilung und Pflege von jungen Obstbäumen, Dirk Fröhlich und Rüdiger Brandt, Hanse-Obst e.V.
16 Uhr:
· Erkunden des Geräteparcours: Unter Anleitung werden die Geräte Schritt für Schritt erklärt und Übungen durchgeführt. Festes Schuhwerk und bequeme Kleidung nicht vergessen!
16 Uhr:
· Wildkräuter im September: Was schmeckt und was heilt? Monika Möller, Hanse-Obst e.V.

Das Projekt:

Der Bewegungstreffpunkt Humboldtwiese als interdisziplinäres Modellprojekt im Bereich der Gesundheitsprävention und Inklusion steht für Bewegung und Kommunikation, Natur und Naherholung, Sport und Gesundheit. Gemeinsam mit den Bürgern und Bürgerinnen vor Ort entwickeln die Hansestadt Lübeck – Stabstelle Wissenschaft - in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Dornbreite sowie vielen weiteren Akteuren auf einer vormals brachliegenden Fläche im Stadtteil St. Lorenz Nord einen Bewegungstreffpunkt für Jung und Alt. Herzstück ist ein Bewegungsparcours mit zehn Gerätepaaren, jeweils eines für Jung und Alt im unmittelbaren räumlichen Miteinander.

So gelingt es, dass alle Altersstufen gemeinsam Park-Sport treiben. Die Humboldtwiese ist Teil des „Netzwerks Essbare Stadt Lübeck“, ein Projekt des Bereichs Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz.

Im Vordergrund steht eine bienen- und insektenfreundliche Lübecker Stadtnatur und Kulturlandschaft, sei es mit Maßnahmen zur Förderung von Wildblumen, sei es bei der Produktion von gesundem, fair, biologisch und nachhaltig erzeugtem Obst und Gemüse. Ein wesentliches Anliegen ist das gemeinsame Lernen und (Natur-) Erleben und die Weitergabe von Wissen um bewährte, nachhaltige Kulturtechniken.

Stadtgrün ist ein wichtiger Standortfaktor. Urbanes Grün verbessert das Klima, fördert die menschliche Gesundheit und stärkt die Biodiversität.

Der Raum ist offen für Veranstaltungen zur Kommunikation und Wissensvermittlung in den Themenfeldern Wissenschaft, Bildung, Sport, Gesundheit, gesunde Ernährung und biologische Vielfalt.

Am kommenden Samstag findet von 14 bis 18 Uhr das dritte Humboldt-Wiesenfest auf der Fläche des Bewegungstreffpunkts Humboldtwiese in St. Lorenz statt. Foto: Friedhelm Anderl/Archiv

Am kommenden Samstag findet von 14 bis 18 Uhr das dritte Humboldt-Wiesenfest auf der Fläche des Bewegungstreffpunkts Humboldtwiese in St. Lorenz statt. Foto: Friedhelm Anderl/Archiv


Text-Nummer: 124745   Autor: Presseamt HL   vom 12.09.2018 15.18

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.