Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Donnerstag,
der 18. Oktober 2018






SPD: Sonnentage für Menschen mit Behinderungen erhalten

Zum 41. Male fanden in diesem Sommer die "Sonnentage" statt. "Eine Institution in Lübeck, die nicht mehr wegzudenken ist", sagt der Vorsitzende des Sozialausschusses Ingo Schaffenberg.

Wir veröffentlichen die Mitteilung von Ingo Schaffenberg im Wortlaut:

(")Es gibt in unserer Stadt über 26.000 Menschen mit Behinderungen. Das entspricht einem Anteil von ungefähr zwölf Prozent der Bevölkerung. Davon wiederum ist die stärkste Gruppe von Menschen über 65 Jahren. Die Altersstruktur der Teilnehmer der diesjährigen Sonnentage lag zwischen 15 und 101 Jahren. Eine wahrlich generationsübergreifende Veranstaltung!

Nicht alle diese Mitbürger und Mitbürgerinnen können ungehindert am Lebensalltag teilnehmen und genau für diese Menschen gilt das Angebot des "Sonnentages", und zwar um den Anstoß für mehr Aktivitäten zu bieten, aber auch um zu dokumentieren, welche Möglichkeiten der Integration und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bestehen können.

Um dieses alles anbieten zu können, bedarf es einer akribischen und intensiven logistischen Vorbereitung, die von den Mitarbeitern des Bereiches Soziale Sicherung und von den ehrenamtlichen Kräften des DRK wieder einmal in gewohnt bewährter Form geleistet worden sind und den ganzen Tag über geleistet werden. Dafür an dieser Stelle schon einmal ein recht herzliches Dankeschön an das DRK und die Organisatoren. Weiterhin möchte ich an dieser Stelle auch den Fahrdienst der Johanniter erwähnen, der uns problemlos bei der Organisation und Durchführung der Sonnentage unterstützt hat.

Die Lebenssituation von behinderten und älteren Menschen beschäftigt die Bürgerschaft der Hansestadt Lübeck bereits seit Jahren mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten. Die inzwischen bereits zum 41. Mal durchgeführten und damit schon zur Tradition gewordenen "Sonnentage" gehören dabei mit in die Reihe der Veranstaltungen unter dem Motto "Aktivität lohnt sich – man lernt nie aus".

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe ist der 1. Sonnentag bereits 1978 vom damaligen Sozialsenator Volker Kaske ins Leben gerufen worden und diese Veranstaltung ist seitdem jährlich ein fester Bestandteil des Angebotes der Hansestadt Lübeck für ihre behinderten Mitbürger. Schon zum damaligen Zeitpunkt hat die Bürgerschaft der Hansestadt Lübeck erkannt, wie wichtig es ist, behinderten und älteren Menschen in unserer Stadt, die aufgrund ihrer Behinderung ansonsten kaum an Tagesausflügen oder Veranstaltungen teilnehmen können, ein Angebot zu machen, einen unbeschwerten und fröhlichen Tag gemeinsam in einer landschaftlich reizvollen Umgebung oder wie zum Beispiel vor zwei Jahren auf der Trave (als "Sonnenschiff") genießen zu können.

Ich hoffe, dass dieses wirklich einmalige Angebot der Hansestadt Lübeck trotz der jährlich wiederkehrenden Diskussionen um die Situation des Lübecker Haushalts, auch in den nächsten Jahren weiterhin die finanzielle Unterstützung der Bürgerschaft erhält. Es wird auch zukünftig unsere moralische Pflicht, beziehungsweise die moralische Pflicht der Gesellschaft sein, ältere Menschen sowie Menschen mit Behinderungen nicht auszugrenzen, sondern sie solidarisch in die Mitte unserer Gesellschaft zu stellen, um ihnen eine Teilhabe an gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.(")

Die von der Stadt organisierten Ausflüge sind sehr beliebt.

Die von der Stadt organisierten Ausflüge sind sehr beliebt.


Text-Nummer: 124778   Autor: SPD/red.   vom 13.09.2018 17.11

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.