Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Donnerstag,
der 18. Oktober 2018






Digitalisierung für Lübeck geschlechtergerecht

"Wir gestalten die Zukunft. Digitale Arbeitsplätze vor Ort" – mit diesen Worten hatten die Gleichstellungsbeauftragten Lübecks gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di (Bezirk Lübeck / Ostholstein) eingeladen.

"Die technischen Entwicklungen und Möglichkeiten der Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt rasend schnell. Der schnelle Veränderungsdruck braucht Leitlinien und gute Beispiele für die Umsetzung vor Ort – in den Lübecker Unternehmen", so Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck.

"Eingeladen haben wir deshalb sowohl die Personalverantwortlichen aus den Unternehmen und Betrieben als auch die Personalvertretungen oder Gesundheitsmanager – denn das sind die Akteure die ganz konkret an der Umsetzung vor Ort mitwirken. Uns ging und geht es darum, gemeinsam ins Gespräch zu gehen und die Akteuren zu vernetzen", ergänzen Ariane Weigelt (Gleichstellungsbeauftragte des UKSH) und Jutta Kaltenbach (Stadtwerke Lübeck).

"Zielsetzung ist ‚gute Arbeit‘ für alle – und die Chancen aber auch Risiken einer digitalisierten Arbeitswelt sowohl für die Beschäftigten als auch für die Kundschaft – von der Bürger bis zur Patienten in den Blick zu nehmen", ergänzt Kooperationspartnerin Berith Jordan von ver.di.

Die mehr als 50 Teilnehmer tauschten sich nach einem Hauptreferat von Dr. Catharina Schmalstieg von der ver.di-Bundesverwaltung zu vier Themenfeldern aus – die per Digi-Slam von Dr. Jutta Hastenrath moderiert wurden:

- Dienstleistung am Menschen: Self-Check-In im Krankenhaus
- Dienstleistung Human Resources im Unternehmen: HR-Digitalisierung
- Exekutive in der Verwaltung: Digitale Parkraumverwaltung
- Laborworkflow: Digitale Pathologie

"Dass wir es geschafft haben, mit dieser Veranstaltung die avisierte Zielgruppe anzusprechen, freut uns sehr", so Berith Jordan, ver.di Lübeck/Ostholstein und Elke Sasse Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck für die Veranstalterinnen. "Wir brauchen eine unternehmensübergreifende, lokale Vernetzung und den fachlichen Austausch, um Digitalisierung gerecht und insbesondere geschlechtergerecht für Lübeck zu gestalten."

Auch Bürgermeister Jan Lindenau nahm an der Veranstaltung teil. Foto: Frauenbüro

Auch Bürgermeister Jan Lindenau nahm an der Veranstaltung teil. Foto: Frauenbüro


Text-Nummer: 124813   Autor: Frauenbüro HL   vom 15.09.2018 16.40

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.