Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 18. Dezember 2018






Ausstellung über den Boden wird verlängert

Die Mitmach-Ausstellung "BodenSchätze – Geschichte(n) aus dem Untergrund ist noch" länger in Lübeck zu sehen. Die große Schau rund um Boden und interessante Bodenfunde, die ursprünglich Mitte September enden sollte, bleibt noch bis Sonntag 21. Oktober 2018 im Museum für Natur und Umwelt an der Musterbahn.

Eigentlich ist der Boden das größte Museum der Welt. Nur leider stellt er seine Schätze nicht aus. Um sie zu finden, muss man die Tricks der Profis kennen – und die lernt man in dieser Ausstellung, die als eine ‚Entdeckungsreise‘ in die Welt der Böden konzipiert ist.

"Ich freue mich sehr darüber, dass es gelungen ist, die facettenreiche und erfolgreiche Ausstellung zu verlängern und dass sie auch noch während der Herbstferien zu Gast ist. Sie ist ein toller Beitrag zum Stadtjubiläum 875 und bietet viel zur praktischen Spurensuche im Bodenarchiv der Vergangenheit", so Museumsleiterin Dr. Susanne Füting. Sie ergänzt: "Spielerisch, anschaulich und unterhaltsam werden Techniken der Archäologie und Paläontologie verraten, die auch in der Erforschung unserer Stadtgeschichte benutzt werden."

Die Ausstellung ist ein Vergnügen für die ganze Familie, und besonders gut geeignet für "Feldforscher", "Bodenkundler" und "Schatzsucher". Sie wurde von "Varusschlacht im Osnabrücker Land GmbH – Museum und Park Kalkriese" konzipiert.

Im Museum für Natur und Umwelt gibt es noch weitere "Bodenschätze" zu entdecken: Thematisch ergänzend zur Ausstellung "BodenSchätze – Geschichte(n) aus dem Untergrund" werden zehn Erdschichtenbilder von Walter Hähnel gezeigt. Im Erdgeschoss des Hauses gibt es paläontologische Funde und Gesteine aus der Erdgeschichte, darunter die hervorragenden Walfossilien aus Pampau mit einem Alter von etwa elf Millionen Jahren.

Tief in den Boden geht es zurzeit auch direkt vor dem Museum an der Musterbahn im Rahmen einer Straßenbaumaßnahme. Die Arbeiten dienen der Trennung des bisherigen Mischwassersystems in eine separate Schmutz- und Niederschlagswasserkanalisation. Das Museum ist wie gewohnt geöffnet. Allerdings werden die Besucher zeitweise um die Baustelle herum zum Museumseingang geführt.

Heidrun Derks und Susanne Füting haben die spannende Ausstellung zum Thema Boden gestaltet. Foto: Harald Denckmann

Heidrun Derks und Susanne Füting haben die spannende Ausstellung zum Thema Boden gestaltet. Foto: Harald Denckmann


Text-Nummer: 124898   Autor: Museen   vom 19.09.2018 10.40

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.