Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 18. Dezember 2018






Bundeswettbewerb Wespe in der Musikhochschule

Rund hundert Bundespreisträgerinnen und -preisträger von "Jugend musiziert" kommen am 21. und 22. September nach Lübeck, um sich am Wettbewerbsfestival „Wespe“ zu beteiligen, das in der Musikhochschule Lübeck (MHL) und im Johanneum zu Lübeck ausgetragen wird. Es winken attraktive Geldpreise und musikalische Abenteuer, denn der Wettbewerb widmet sich in acht Kategorien der zeitgenössischen Musik.

In acht Kategorien bewerben sich die 100 jungen Musikerinnen und Musiker bei "Wespe" um Geldpreise im Gesamtwert von 29.000 Euro. Acht, der zu "Wespe" eingeladenen Nachwuchstalente kommen aus Lübeck. Als Saxophon-Oktett bewerben sie sich in der Kategorie "Beste Interpretation eines für `Jugend musiziert´ komponierten Werkes". Weitere Kategorien gibt es unter anderem zu Werken von Komponistinnen, verfemter Musik und zur Orgelimprovisation. Bei allen Wertungsspielen kann man den jungen Musikerinnen und Musikern über die Schulter schauen. In der MHL und in der Holstentorhalle finden ganztags Wertungsspiele statt.

Der Wettbewerb endet mit dem Abschlusskonzert, bei dem sich die Wespe-Preisträger im Großen Saal der MHL am Samstag, 22. September, ab 20 Uhr präsentieren. Auch das Landesjugendensemble Neue Musik Schleswig-Holstein stellt sich mit einem zeitgenössischen Stück vor. MHL-Professor Johannes Fischer hat die Werke mit den jungen Musikerinnen und Musikern für die diesjährige Herbstarbeitsphase einstudiert. Wie auch im Wettbewerb geht es für die Jugendlichen dabei um neuartige Spieltechniken, ungewöhnliche Klangstrukturen und unkonventionelle und unbekannte Notationsarten. Sein komplettes Programm stellt das Landesjugendensemble Neue Musik am Sonntag, 23. September, um 17 Uhr im Großen Saal der MHL unter Leitung von Johannes Fischer mit Werken von Heinz Holliger, Edison Denisov, Unsuk Chin, George Crumb und Gavin Bryars vor.

Neun preisstiftende Institutionen aus dem ganzen Bundesgebiet fördern das Projekt "Wespe". Ihre Sonderpreise, die zwischen 1.500 Euro und 3.000 Euro liegen, sorgen für die besondere Attraktivität des Wettbewerbsfestivals. Mit "Wepse" setzt "Jugend musiziert" seit über zehn Jahren neue Initiativen und Schwerpunkte im Bereich Neue Musik.

Der Besuch der Wertungsspiele ist kostenlos. Karten für das Abschlusskonzert sind für zwölf Euro, ermäßigt acht Euro an der Abendkasse in der MHL (An der Obertrave) erhältlich. Weitere Infos unter www.jugend-musiziert.org

Zuhörer sind beim Vorspielen und den Konzerten willkommen.

Zuhörer sind beim Vorspielen und den Konzerten willkommen.


Text-Nummer: 124909   Autor: MHL   vom 19.09.2018 14.53

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.