Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 26. Mai 2018






Niedrigwasser in Travemünde

Der kräftige Wind aus Südwest hat in Travemünde zu Niedrigwasser geführt. Am Mittwochabend wird ein Pegelstand von einem Meter unter dem mittleren Wasserstand erwartet.

Oft führt Niedrigwasser durch den "Badewanneneffekt" in der Ostsee zu einem späteren Hochwasser. Das ist die kommenden Tage nach den aktuellen Modellprognosen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrografie nicht zu befürchten. Der Pegel wird in den kommenden beiden Tagen nur auf 50 Zentimeter über den mittleren Wasserstand steigen.

Der kräftige Wind führte in Travemünde zu Niedrigwasser. Foto: TA

Der kräftige Wind führte in Travemünde zu Niedrigwasser. Foto: TA


Text-Nummer: 125090   Autor: VG   vom 26.09.2018 17.46

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.