Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 15. Dezember 2018






Bürgerbühne: Denk-Ort, Spiel-Raum, Mitmach-Kosmos

Die Idee stammt aus Dresden. Seit zwei Jahren wird sie auch in Lübeck erprobt. Mit Erfolg. Rund 300 Personen haben sich bisher an der Bürgerbühne des Theaters Lübeck beteiligt. Zwei Projekte sind für diese Spielzeit angedacht, erläuterte am Donnerstag, 27. September 2018, Knut Winkmann, der sich neben seiner Verantwortung für die Jugendarbeit auch um diese Sparte kümmert.

Die Bürgerbühne ist keine neue Art von Liebhaber- oder Laientheater. Vielmehr sollen Lübecker und Lübeckerinnen aus allen Generationen, aus unterschiedlichen Ländern und verschiedenen Nationalitäten ihre Geschichten, Fragen, Erfahrungen einbringen und gemeinsam mit Theaterschaffenden im Jungen Studio oder auch in der Stadt zur Diskussion stellen.

Knut Winkmann erinnert an ein Projekt aus dem ersten Jahr. Damals wurden Erfahrungen und Ansichten von Heimatvertriebenen aus dem Jahr 1945 denen von Flüchtlingen heute gegenübergestellt. Das habe große Diskussionen ausgelöst. Anfängliche Spannungen wurden erst nach und nach überwunden, „so dass man sich später sogar die Hand gab“. Mit einem Projekt ist die Bürgerbühne in der vergangenen Spielzeit in den Stadtteil St. Lorenz-Nord gezogen. Auch dieses Mal könnte es einen Auszug aus der Beckergrube geben.

Zwei Projekte sind angedacht, zu denen sich Interessenten melden können. „Lübeck next“ lautet der Arbeitstitel des einen Projektes. Der Untertitel macht es spannend, nämlich „Das andere Stadtteilbüro“. Hierbei sollen Bürger gefragt werden, wie sie sich die Zukunft der 875 Jahre alten Stadt vorstellen, welche Wünsche sie haben. „Wie ticken die Stadtteile?“ sei eine Frage, für die sich auch die Politik interessieren dürfte.

Das zweite Projekt trägt die Überschrift „Die Grenze in mir“. Grenzerfahrungen gibt es in positiver und negativer Hinsicht. Grenzen können Geborgenheit bieten oder trennen. Auch über Grenzüberschreitungen oder -überwindungen werde man sicher ins Gespräch kommen, meint Winkmann.

Als Abschluss oder Projekt Nr. 3 ist ein mehrtägiges internationales Festival Ende Juni vorgesehen. „Crossing Border“ lautet die Überschrift. Eine Gruppe aus Norwegen hat sich bereits angemeldet. Das Festival soll in Zusammenarbeit mit der Vorwerker Diakonie begangen werden. Auf deren Gelände wird eine Reithalle zum Festspielort umgestaltet. Kultursenatorin Kathrin Weiher findet das Bürgerbühnenprojekt spannend.

Die Konflikte in der Gesellschaft werden aufgegriffen und mit Menschen diskutiert, die nicht unbedingt zu den traditionellen Besuchern des Theaters gehören. Neben den Jugendspielclubs sei das durchaus eine Besonderheit des Lübecker Theaters.

Auch Theaterdirektor Christian Schwandt unterstreicht, dass durch solche und ähnliche Aktionen ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung der Stadt ins Theaterleben eingebunden wird. Nicht zuletzt durch derartige Aktionen komme die große Zahl von Besucherinnen und Besucher zustande. Knut Winkmann fasst zusammen: Die Bürgerbühne wolle Denk-Ort, Spiel-Raum und Mitmach-Kosmos sein. Interessenten können sich entweder telefonisch unter 0451/7088-209 oder unter k.winkmann@theaterluebeck.de melden. Die Treffen zur Vorbereitung beginnen im Oktober. Aufführungen werde es gegen Ende der Spielzeit im Juni 2019 geben.

Sie erläuterten das Bürgerbühnenprojekt: (v.li.) Theaterdirektor Christian Schwandt, Kultursenatorin Kathrin Weiher, Projektleiter Knut Winkmann. Foto: TD

Sie erläuterten das Bürgerbühnenprojekt: (v.li.) Theaterdirektor Christian Schwandt, Kultursenatorin Kathrin Weiher, Projektleiter Knut Winkmann. Foto: TD


Text-Nummer: 125103   Autor: TD   vom 27.09.2018 13.01

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.