Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 16. Dezember 2018






Nordische Filmtage stellen das neue Hafenkino vor

Lübecks "überseeische Beziehungen" bilden den Rahmen der Retrospektive bei den 60. Nordischen Filmtagen Lübeck, die vom 30. Oktober bis zum 4. November stattfinden. Spiel- und Dokumentarfilme beleuchten die Verbindungen, die Lübeck zu Häfen und Regionen im Ostseeraum und weltweit hatte und hat.

Die Filme seien mehrheitlich vor der Jahrtausendwende entstanden, teilten die Programmgestalter mit. Sie erzählen von Schiffspassagen und Fährverbindungen, von Handelsschifffahrt und Seetouristik. Unvermeidlich seien auch Berichte von kriegerischen Auseinandersetzungen und Fluchtbewegungen im 20. Jahrhundert. Neben maritimen Themen behandeln sie das Alltagsleben an Land: Löschen und Laden, Liebe und Arbeit, Hafenromantik und -realität.

Im Zentrum der Retro steht das neue "Hafenkino" im Schuppen 6 an der Untertrave. An vier Abenden sind in der Nähe der Kaianlagen Stummfilme mit Live-Musik zu erleben. Sie erzählen von den alten "Heuerbüros" in Lübeck (Baldevins Hochzeit, Norwegen 1926, Regie George Schnéevoigt), in "Ruf des Meeres" (Regie Henryk Szaro) vom Kampf gegen eine Schmugglerbande in Gdingen (Polen 1927), von dunklen Machenschaften im Hafenviertel Oslos (Café X, Norwegen 1928, Regie Walter Fürst) und von illegalem Schnapshandel in den Kaschemmen von Tallinn (Wellen der Leidenschaft, Estland 1930, Regie Wladimir Gaidarow).

Während der diesjährigen Nordischen Filmtage erfährt der schwedische Meisterregisseur Ingmar Bergman besondere Aufmerksamkeit, da er 2018 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Dies spiegelt sich auch in der "Retrospektive" wider, die mit Bergmans Milieustudie "Hafenstadt" (Schweden 1948) eröffnet wird. "Der Film zeigt einen Regisseur, der auf dem besten Weg ist, eine eigene Sprache zu entwickeln und persönliche Themen zu setzen", erläutert Retrospektive-Kurator Jörg Schöning.

Lübecks finnische Partnerstadt Kotka ist mit dem nostalgischen Musikdrama "Harbour Brothers" (Finnland 2004) vertreten. Ins Rotlichtmilieu einer finnischen Hafenstadt führt ein Melodrama des finnischen Ausnahmeregisseurs Teuvo Tulio: "So wie du mich haben wolltest" (Finnland 1944). Der Hafen von Reykjavik ist Ausgangspunkt des isländischen Hochsee-Thrillers "Reykjavik – Rotterdam: Tödliche Lieferung".

Estland, Lettland und Litauen feiern in diesem Jahr ihre 100-jährige Unabhängigkeit. Passend zu diesem Jubiläum, sind erstmals die baltischen Länder auch an der Retrospektive beteiligt. Neben Genrefilmen, die das Hafenmilieu und das Seefahrtsambiente als Hintergrund für spannende Verwicklungen und romantische Einlassungen nutzen, stellen Dokumentarfilme dramatische historische Ereignisse in den Mittelpunkt. "Der Fall Cap Arcona" (Deutschland 1995) rekonstruiert die tragische Versenkung eines Schiffes mit KZ-Gefangenen im Mai 1945 durch die Royal Air Force in der Neustädter Bucht, während die schwedisch-norwegisch-polnisch-deutsche Produktion "Hafen der Hoffnung" (2011) von Magnus Gertten an die Menschen erinnert, die aus Konzentrationslagern befreit und ab April 1945 mit Transporten des Internationalen Roten Kreuzes das schwedische Malmö erreichten.

Auf einer Pressekonferenz am 10. Oktober werden die für das Festival ausgewählten Filme, Reihen und Special Events vorgestellt. Informationen zu den Filmtagen und zum Programm sind online unter www.nordische-filmtage.de zu finden.

Der Schuppen 6 an der Untertrave wird bei den Nordischen Filmtagen zum Hafenkino. Foto: TD

Der Schuppen 6 an der Untertrave wird bei den Nordischen Filmtagen zum Hafenkino. Foto: TD


Text-Nummer: 125172   Autor: TD   vom 30.09.2018 17.00

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.