Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 22. Juli 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
22.07.2019, 8.58 Uhr: Sereetz gewinnt Peter-Schweimer-Gedächtnis-Cup des SC Rapid
22.07.2019, 7.34 Uhr: HSG Ostsee dem VfL Lübeck-Schwartau lange ebenbürtig
22.07.2019, 6.09 Uhr: Verstärkung in der Innenverteidigung – Südkoreaner vom LSK zum VfB
22.07.2019, 0.06 Uhr: HSV: alle Neune…
21.07.2019, 22.30 Uhr: Kreisliga-Spielplan: Aufsteiger Vorwerk zum Start bei Trave-Cup-Sieger

VfB Lübeck: Pokal-Halbfinale beim SV Todesfelde

Nach Siegen bei der Husumer SV (3:4) und gegen Inter Türkspor Kiel (2:0) steht der SV Todesfelde zum zweiten Mal in Folge im Halbfinale des SHFV-LOTTO-Pokals. Nachdem im vergangenen Jahr daheim gegen den SC Weiche Flensburg (0:4) Endstation war, wartet in diesem Jahr mit dem VfB Lübeck nun der zweite schleswig-holsteinische Regionalligist auf die Segeberger.

Die Grün-Weißen besiegelten bereits vor zwei Jahren das Aus im Landespokal – damals allerdings im Viertelfinale (1:0 durch Stefan Richter). Stehplatztickets für die Partie am Mittwoch (Anstoß 14 Uhr) gibt es am Dienstag (8 bis 16 Uhr) noch auf der Geschäftsstelle für 7 Euro und ermäßigt 5 Euro (für Jugendliche bis 16 Jahren und Rentner).

Wie schon im Viertelfinale bei Strand 08 wird es auch im Halbfinale am Tag der Deutschen Einheit in Todesfelde ein Wiedersehen mit einigen ehemaligen VfBern  geben. Henrik Sirmais, der fast sein gesamtes bisheriges Fußballerleben auf der Lohmühle verbrachte und erst vor der Saison nach Todesfelde gewechselt war, wird nach einer langwierigen Adduktorenverletzung auf dem Feld fehlen. Neben ihm verfügen unter anderem auch Torhüter Fabian Oeser (stieg mit der U19 in die Bundesliga auf), Lennard Koth und Emanuel Bento über VfB-Stallgeruch. Trainer Sven Tramm war in jungen Jahren ebenfalls an der Lohmühle am Ball, sammelte dort erste Erfahrungen im Herrenbereich.


Text-Nummer: 125210   Autor: VfB/red.   vom 02.10.2018 11.11

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.