Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 16. Dezember 2018






Pakete bleiben eine Woche liegen

Wer in diesen Tagen auf eine Lieferung per Hermes Versand wartet, oder bei dem Paketdienstleister eine Sendung in Auftrag gegeben hat, braucht starke Nerven. Am Montag, 8. Oktober 2018, ist es uns gelungen eine Sendung nachzuweisen, die am 1. Oktober um 13.50 Uhr in der Hermes Paketstelle am Glashüttenweg in Lübeck eingeliefert wurde. Sie lag dort am Montag immer noch.

Laut Sendeverfolgung wurde sie Hermes umgehend elektronisch angekündigt. Am 8. Oktober kam dann eine erfrischende Meldung vom Hermes-System. "Die Sendung ist bisher nicht am Hermes Verteilzentrum LC Mainz eingetroffen", hieß es da in der Sache korrekt.

Von daher haben wir die Angelegenheit einmal in die Hand genommen und geben den Mainzelmännern jetzt einmal einen sachdienlichen Hinweis. Nach genau einer Woche ist es uns gelungen, das Paket immer noch genau dort vorzufinden, wo wir es eingeliefert haben. Es liegt dort in einem hohen Stapel von Paketen, die seit dem 1. Oktober dort eingeliefert und nicht abgeholt wurden. Wir haben es aus dem Stapel geborgen und für das Mainzer Zentrum, die ja auf die Lieferung warten, fotografieren können.

Der durchschnittliche Hermes-Kunde, der nicht empört nachfragt, erfährt dazu folgendes. Es hat am 2.10. eine Störung im elektronischen System bei Hermes gegeben. In einer am 4.10. aktualisierten Mitteilung heißt es dazu aus der Zentrale: "Der Zustellprozess läuft stabil und ist in vollem Umfang aufgenommen worden. Hermes arbeitet aktuell mit Hochdruck an der Auslieferung der davon betroffenen Pakete. In Einzelfällen kann es im Zuge des Abbaus der durch den Feiertag am 3. Oktober angestiegenen Paketvolumina in den nächsten 2 bis 3 Tagen z.T. zu regionalen Verzögerungen in der Paketzustellung kommen."

Alles schön und gut, aber dass die Pakete eine Woche lang in der Lübecker Paketstelle herumgammeln und nicht einmal zum Verteilzentrum gefahren werden, kann ja wohl nicht angehen und ist allein mit der Datenpanne auch nicht zu erklären.

Wir werden unser Paket vom 1. Oktober, 13.50 Uhr, natürlich weiterverfolgen und gern darüber berichten, wann es denn endlich - lang ersehnt - im LC Mainz eintrifft. Auch werden wir berichten, wann der Empfänger dann das ersehnte Paket endlich erhält. Es handelt sich nämlich um ein Geschenk anlässlich der Geburt von chinesischen Zwillingen. Die glücklichen Eltern schauen jeden Tag in die Hermes Sendeverfolgung und wissen einfach nicht, wann es dann nun weitergeht. "Ein Paket nach China braucht nicht so lange", haben wir schon von den enttäuschten Eltern gehört. Vielleicht findet der Paketdienst ja sogar einen Weg, sich für diesen peinlichen Vorgang bei den Eltern zu entschuldigen. Wäre in diesem Falle durchaus einmal eine nette Geste.

Sebastian Kaltofen, Pressesprecher von Hermes, verspricht, den Vorfall zu klären. Größere Probleme seien dem Unternehmen in Lübeck nicht bekannt. "Natürlich entspricht es nicht unserem Serviceverständnis, dass es zu solchen Verzögerungen bei der Zustellung kommt. Hierfür möchten wir uns in aller Form entschuldigen."

Auch nach einer Woche haben sich die Pakete nicht einen Zentimeter bewegt. Foto: Harald Denckmann

Auch nach einer Woche haben sich die Pakete nicht einen Zentimeter bewegt. Foto: Harald Denckmann


Text-Nummer: 125329   Autor: Harald Denckmann   vom 08.10.2018 19.16

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.