Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 22. Oktober 2018






Entwürfe für den Sterntalerweg 1-3 ausgestellt

Die Grundstücks-Gesellschaft Trave macht acht spannenden Beiträge aus dem Architekturwettbewerb für das Wohn- und Geschäftshaus Sterntalerweg 1+3 nun auch der Öffentlichkeit zugänglich und stellt diese in einem ehemaligen Ladengeschäft (Novi-Life) vor Ort am Freitag, 12. Oktober, von 12 bis 18 Uhr und Samstag, 13. Oktober, von 10 bis 16 Uhr aus.

Das 1968 im Lübecker Stadtteil Moisling fertig gestellte Gebäude Sterntalerweg 1+3 wurde als Mehrfamilienhaus mit neun Vollgeschossen, 64 Wohnungen und mehreren gewerblichen Nutzungseinheiten im Erdgeschoss errichtet. Nach einer Nutzungszeit von rund 50 Jahren zeigten sich zunehmend bauliche Mängel, so dass die Trave nun eine umfassende Modernisierung plant. Im Rahmen eines Realisierungswettbewerbs wurden Architekturbüros ausgewählt, die Entwürfe für die Modernisierung des Wohnhochhauses Sterntalerweg 1+3 in Moisling einreichen konnten.

Am 24. August 2018 hat eine gemischt zusammengesetzte Jury aus Fachleuten für Gestaltung, Bautechnik und Wirtschaftlichkeit unter acht Beiträgen den Siegerentwurf bestimmt. Gewonnen hat das Lübecker Büro petersen pörksen partner. Der Entwurf überzeugt durch eine intelligente Lösung im Umgang mit den vorhandenen Laubengängen und Loggien, durch eine ansprechend zeitlose Gestaltung, ein vielseitig nutzbares Foyer im Erdgeschoss und die Erweiterung der Wohnfläche des Hauses.

Nach seiner Modernisierung wird das 50 Jahre alte Haus nicht nur eine hohe Wohnqualität bieten, sondern einen wesentlichen Impuls für die weitere Entwicklung der Neuen Mitte Moisling geben. Die TRAVE, der das Haus gehört, geht davon aus, dass ein Neubezug der Wohnungen in der ersten Jahreshälfte 2021 möglich ist. Ende 2022 soll dann der neue Bahnhaltepunkt Moisling in Betrieb gehen.

Das Wohn- und Geschäftshaus nach seiner Einweihung im Jahr 1968. Foto: Trave

Das Wohn- und Geschäftshaus nach seiner Einweihung im Jahr 1968. Foto: Trave


Text-Nummer: 125380   Autor: Trave   vom 11.10.2018 17.12

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Otto Schneider schrieb am 11.10.2018 um 21.12 Uhr:
Eine "zeitlose Gestaltung" gibt es nicht.
Je glatter und platter, gleichzeitig kubisch, ein Gebäude sich darstellt, desto zeittypischer zeigt es sich heute.
Nach der Sanierung dürfen sicherlich keine sozial und wirtschaftlich bedürftigen Menschen dort wohnen, oder?
ZunehmendeGentrifizierung nun auch in Lübeck?

Lolbert schrieb am 12.10.2018 um 14.00 Uhr:
Ich glaube ich kann Sie beruhigen Herr Schneider.

Wer nicht sozial oder wirtschaftlich bedürftig ist, will freiwillig nicht in der Märchensiedlung wohnen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.