Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Mittwoch,
der 20. März 2018






+++ HL-live.de - Archiv +++

15.10.2018 13.11


Fensterscheiben in St. Lorenz beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Seit Mitte September 2018 wurden in Lübeck St. Lorenz Nord mehrere Fensterscheiben oder verglaste Balkontüren von Mehrfamilienhauswohnungen beschädigt. Den bisherigen Ermittlungen nach könnten die Beschädigungen durch leichte, langsame Geschosse einer Zwille oder eines Luftgewehrs verursacht worden sein. Die Polizei sucht Zeugen.

Seit dem 17. September 2018 wurden in unregelmäßigen Abständen die Fensterscheiben oder Balkontüren von mindestens sieben Mehrfamilienhauswohnungen in der Lübecker Helgolandstraße beschädigt. Zuletzt stellten die Beamten des 2. Polizeireviers am 10. Oktober 2018 ähnliche Schäden an einem Wohnungsfenster in der Katharinenstraße fest. In allen Fällen wiesen die betroffenen Scheiben kleine Löcher und Risse im Glas auf. Die Geschosse durchdrangen jedoch nicht die vollständige Doppelverglasung und gelangten auch nicht in die Wohnung.

Nach derzeitigem Sachstand gehen die Ermittler davon aus, dass die Schäden möglicherweise durch leichte, langsame Geschosse aus einem Luftgewehr, einer Zwille oder einem ähnlichen Gegenstand verursacht worden sind. Es wird wegen des Verdachts der Sachbeschädigung in acht Fällen ermittelt. Die Tatzeiten sind unterschiedlich und erstrecken sich zum Teil über einen ganzen Tag oder die Nacht.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt, wird derzeit geprüft. Vor diesem Hintergrund suchen die Beamten des 2. Polizeireviers Lübeck Zeugen, denen seit dem 17. September insbesondere in der Helgolandstraße verdächtige Personen aufgefallen sind oder die sonstige Angaben zur Sache machen können.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der zentralen Telefonnummer 0451 – 1310 entgegen.

Autor: Polizei Lübeck

Aus rechtlichen Gründen können wir Bilder nicht mehr zur Verfügung stellen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.