Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 27. Juni 2018






Die neue Streichliste des Bürgermeisters

Jedes Jahr im Herbst legt der Bürgermeister eine Streichliste vor, um Geld im städtischen Haushalt zu sparen. Auch der neue Bürgermeister Jan Lindenau hat jetzt eine Liste vorgelegt. Sie umfasst 1,5 Millionen Euro. Proteste gibt es allerdings nicht zu erwarten.

Lindenau hatte angekündigt, dass auch er Sparvorschläge zum Haushalt machen werde. Sein "Haushaltsbegleitbeschluss" unterscheidet sich stark von den Vorschlägen seines Vorgängers. Statt Zuschüsse für Vereine und Angebote für die Bürger zu streichen, setzt Lindenau auf die Digitalisierung seiner Verwaltung.

Seine Vorschläge (in Klammern die erwarteten Einsparungen bis zum Jahr 2023):

Stufenweise Einführung und Ausgestaltung von Onlinediensten/Portallösungen für Bürger lebenslagenorientiert (500.000 Euro)

Auf- und Ausbau von Onlinediensten/Portallösungen für Gewerbetreibende und Unternehmen (100.000 Euro)

Schaffung und Umsetzung der Voraussetzungen für einen elektronischen Rechtsverkehr mit Behörden, Gerichten und Institutionen (100.000 Euro)

Schrittweise Einführung der elektronischen Akte bis hin zu volldigitalisierten Workflows ("papierloses" Büro) (500.000 Euro)

Digitale Ausgestaltung der Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten (eRechnung, eVergabe) bei Neuausrichtung der Prozesse (100.000 Euro)

IT-Lösungen auch Portal-basiert für interne Prozesse bis hin zu voll automatisierten Abläufen (100.000 Euro)

Strategische Raumplanung und -organisation zur Flächenoptimierung und Umsetzung von neuen Büroformen (200.000 Euro)

Ob sich dadurch kurzfristig Einsparungen ergeben, ist allerdings fraglich. So kostet allein die Neugestaltung des städtischen Internetauftrittes laut Haushalt 400.000 Euro.

Bürgermeister Jan Lindenau setzt auf Einsparungen durch eine digitale Verwaltung. Foto: Hansestadt Lübeck/Archiv

Bürgermeister Jan Lindenau setzt auf Einsparungen durch eine digitale Verwaltung. Foto: Hansestadt Lübeck/Archiv


Text-Nummer: 125757   Autor: VG   vom 29.10.2018 18.50

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.