Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 12. November 2018






UKSH: Aktionstage zum guten Hören

Zusammen mit der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) hat Daniela Hollfelder, HNO Fachärztin und audiologische Leiterin des Hör- und Implantatzentrums der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde des UKSH in Lübeck, Aktionstage vorbereitet. Sie finden am Freitag in Bad Schwartau und am Samstag in Lübeck statt.

Der technische Fortschritt hat zu einer Veränderung der Hörgewohnheiten der Bevölkerung geführt. Immer häufiger werden Kopfhörer direkt im Ohr getragen, so dass unbewusst beim lauten Hören von Musik oder beim Telefonieren mit dem Handy das Gehör beeinträchtigt werden kann. Ebenfalls führen die zunehmenden Anforderungen im Berufsleben zu seelischen Anspannungen, die zu einer akuten Hörbeeinträchtigung und Tinnitus führen können. "In den vergangenen Jahren haben die Patientinnen und Patienten mit einer Hörschädigung zugenommen – insbesondere jüngere Menschen kommen immer häufiger zu uns", sagt Daniela Hollfelder, HNO Fachärztin und audiologische Leiterin des Hör- und Implantatzentrums der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde des UKSH, Campus Lübeck.

Anlässlich dieser Entwicklung hat Frau Hollfelder in Zusammenarbeit mit der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) und Hörakustikern eine Präventions- und Aufklärungsaktion initiiert. Folgende Aktionstage sind geplant:

Freitag, 2. November 2018, 10 bis 16 Uhr, Markt 15, vor der Stadtbücherei in Bad Schwartau

Sonnabend, 3. November 2018, 10 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz in Lübeck

Gemeinsam mit der FGH und den Hörakustikern wird Daniela Hollfelder an den Tagen vor Ort sein. Besucherinnen und Besucher können eine kostenlose Überprüfung des Gehörs wahrnehmen und Präventionsmaßnahmen kennenlernen. Die HNO Fachärztin betont: „Die Interessierten können sich ebenfalls über die vielfältigen hörverbessernden Möglichkeiten informieren, die ganz individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden und eine verantwortungsvolle Begleitung sowohl durch den HNO-Arzt als auch den Hörakustiker erfordern“. Interessierte erhalten unter implantatsprechstunde@uksh.de oder 0174 8391542 weitere Informationen und Auskünfte. Frau Hollfelder hat 13 Jahre als Hörakustikmeisterin ein Hörgerätefachgeschäft geleitet und nebenbei ihr Medizinstudium absolviert. Nach ihrem Facharzt am UKSH in Lübeck hat sie die Audiologie des Hör- und Implantatzentrums in enger Kooperation mit der Akademie für Hörakustik und der Fachhochschule in Lübeck aufgebaut. „Es ist wichtig sich für den Patienten ausreichend Zeit zu nehmen, um die individuelle Hörsituation des Betroffenen wirklich verstehen und eine maßgenschneiderte Lösung finden zu können“ sagt die HNO Fachärztin. Ihr medizinisches Wissen auf der wertvollen Basis der Hörgeräteakustik wird von Patientinnen und Patienten dankbar angenommen und bildet die Grundlage für die Beratung und Ideen zur technischen Weiterentwicklung von Hörgeräten und Implantaten.


Text-Nummer: 125815   Autor: UKSH   vom 01.11.2018 15.24

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.