Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 19. November 2018





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
19.11.2018, 12.44 Uhr: Janine Lellwitz und Faisal Taraki auf gutem Weg zu den „Norddeutschen“
19.11.2018, 11.55 Uhr: ATSV Stockelsdorf erobert Festung Altenholz im Endspurt
19.11.2018, 11.20 Uhr: „Gebrauchtes Spiel“ - Tor-Festival endet mit 4:7-Niederlage
19.11.2018, 10.34 Uhr: Niederlage durch Fortunas Abwesenheit
19.11.2018, 9.42 Uhr: „Geiler Arbeitssieg“: Segeberger gewinnen in Unterzahl bei Konkurrent

Beachboys: Spitzenspiel mit schlechten Voraussetzungen

Am letzten Sonntag fand nun endlich das Spitzenspiel der Regionsklasse männliche Jugend B. des Tabellenersten TuS Aumühle-Wohltorf gegen den TSV Travemünde (Zweiter der Tabelle) statt.

Die Vorbereitung auf das Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen. Zum einen war da der Feiertag am Mittwoch, die Verletzung von Max Radtke (Torwart mit Muskelfaserriss wird wohl zwei Wochen pausieren), Thore Schönhoff der 2. Torwart meldete sich dann am Samstag krankheitsbedingt ab, Julian Brandt fiel auch mit Erkältung aus und Alexander Massa mit Kniebeschwerden. Somit konnte am Freitag auch nicht richtig trainiert werden und zum Spiel ging es nur mit 8 Spielern. Zudem kommt in diesem Alter auch noch die Pupertät (Mädels, Partys usw. sind nun auch interessant. Dies alles unter einen Hut zu bekommen ist schon schwer und man muss sich entscheiden was einem wichtig ist). So ist es manchmal halt, aber man muss das Beste daraus machen. Dank Max Gündling aus der männlichen C-Jugend hatte Travemünde wenigstens einen Torwart, doch beim warm machen zog er sich eine Blessur am Knie zu. Max biss sich aber durch und stand seinen Mann im Tor. Das war eine große Leistung und hoffentlich ist nichts Schlimmeres mit dem Knie, denn am Ende des Spiels humpelte er leicht vom Feld. Mit Anpfiff legten die Beachboys einen perfekten Start hin. Über 0:2 / 1:4 / 2:6 / 5:10 / 7:13 wurde die von Anfang bis Ende nicht wechselnde Führung Tor um Tor ausgebaut. Mit einer 7 Tore Führung (9:16) ging es in die Halbzeitpause.

Erstaunlicher Weise hatte Aumühle-Wohltorf in keiner Phase der ersten Halbzeit Travemünde vor Probleme gestellt. Die Abwehr stand gut, Fabian Gündling hielt was er halten konnte und im Angriff wurden richtig gute Tore herausgespielt. So kann es weiter gehen.

Doch die 2. Halbzeit lief nicht mehr so leicht. Aumühle-Wohltorf stand jetzt besser in der Abwehr (6:0) und die Beachboys taten sich schwer wieder Fahrt auf zu nehmen. Der Gegner kam zwar nicht wirklich heran aber Travemünde schaffte es auch nicht den Torvorsprung weiter aus zu bauen. Das lag daran, dass wieder viele freie Torchancen nicht genutzt wurden, der Rückraum langsam müde und der Ball nicht mehr durchgespielt wurde. Travemündes kleine Schwächephase brachte TuS Aumühle noch einmal auf 5 Tore heran. Dann stellte der TSV aber wieder den alten 7 Tore Vorsprung her und gewann am Ende mit 23:30.

"Ein über weite Strecken sehr ansehnliches Spiel, vor allem in der 1. Halbzeit. Richtig gute Spielzüge im Zusammenhang mit einem Druckvollen Passspiel führten oft zu freien Torchancen. Dies war sehr stark. Tim Dietrich der Jüngste in dieser Mannschaft stach in diesem Spiel besonders hervor, aber auch der Rückraum, der oft von Tobias Lesch (so wie Tim eigentlich noch C-Jugendspieler) richtig in Szene gesetzt wurde, zeigte kaum schwächen. Es macht Spaß den Jungs beim Spielen zu zusehen, weil vieles was in den letzten Jahren im Training trainiert wurde immer besser klappt. Als Trainer muss ich zurzeit nicht viel machen, außer kleine Korrekturen vornehmen und Anreize zu setzen. Wenn alle ausgeschlafen (sage nur Partys) und gesund zum Spiel kommen, dann sind wir nur schwer zu schlagen", so die Aussage von Trainer Andy Klinkmüller.

Nächsten Sonntag, 11. November, um 12.30 Uhr empfangen die Beachboys den SV Lauenburg. Davor spielt die männliche Jugend C gegen den TSV Groß Grönau um 11 Uhr.

Es spielten für den TSV Travemünde:
Im Tor: Max Gündling
Feld: Luka Klähn (5), Tobias Lesch (1), Jannis Rock (5), Julian Betz (6/1); Jan Bergmann (5), Tim Dietrich (8) und Lasse Eddelbüttel.

Die TSV Handball–Beachboys. Foto: Verein/Archiv

Die TSV Handball–Beachboys. Foto: Verein/Archiv


Text-Nummer: 125897   Autor: Andy Klinkmüller   vom 05.11.2018 14.58

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.