Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 15. Dezember 2018






Vortrag über Seevermessung und Wracksuche

Der Nautische Verein zu Lübeck (NVL) lädt am Donnerstag, 15. November, zum Vortrag mit dem Thema "Moderne Seevermessung und Wracksuche in der Ostsee" mit dem Technischen Regierungsdirektor Thomas Dehling, Abteilungsleiter Nautische Hydrographie des BSH in Rostock, ein.

Was ist denn Hydrographie? Und was macht ein Hydrograph? "Diese Fragen werden uns oft gestellt", sagt Thomas Dehling, Leiter der Nautischen Hydrographie im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) sowie Vorsitzender der Deutschen Hydrographischen Gesellschaft (DHyG), "denn diese Wissenschaft und die Berufe dazu treten nicht in den Vordergrund". Ihre Bedeutung für die Meere wird aber deutlich, wenn man weiß, dass Hydrographie die Grundlage für jede Nutzung und für den Schutz von Gewässern ist. Und wer genauer hinschaut, erkennt, was für ein interessanter und abwechslungsreicher Beruf dahinter steckt.

Hydrographen beschreiben den Meeresboden. Sie vermessen die Wassertiefen, suchen Wracks und andere Objekte, untersuchen den Gewässergrund und das Wasser darüber. Sie messen Strömungen, den Salzgehalt und ermitteln den Zustand des Wassers. Dazu nutzen sie Schiffe, Flugzeuge oder andere Messplattformen, um mit GPS, hochempfindlicher Sonartechnik, Satelliten-Fernerkundung und anderen Messverfahren die Welt unter Wasser zu erfassen.

"Nur durch genaue Kenntnis der Untiefen und Hindernisse können sichere Schifffahrtswege festgelegt und instandgehalten werden", so Dehling weiter. "Und mit den Seekarten in digitaler Form und in Papier können Schiffe sicher navigieren." Die Verfahren der Seevermessungen müssen ständig dem Stand der Technik angepasst werden, damit die steigenden Qualitätsanforderungen erfüllt werden. So wird die die Vermessung der Ostsee und die Suche nach Wracks nie zu Ende gehen. Und welche modernen Verfahren in der Ostsee angewendet werden, um die Tiefen auszuloten und Unterwasserhindernisse zu finden, das erläutert Thomas Dehling in seinem Vortrag in der Schiffergesellschaft.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Restaurant Schiffergesellschaft. Im Anschluss besteht wie immer Gelegenheit zur Diskussion. Der Eintritt ist frei.

Der Nautische Verein lädt erneut zum Vortrag in die Schiffergesellschaft ein.

Der Nautische Verein lädt erneut zum Vortrag in die Schiffergesellschaft ein.


Text-Nummer: 126062   Autor: NVL   vom 12.11.2018 17.01

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.