Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonnabend,
der 15. Dezember 2018






Synode der Nordkirche tagt in Travemünde

Die II. Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) tritt vom 15. bis 17. November in Travemünde zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Zuvor versammeln sich die 156 Synodalen zu einem Gottesdienst in der Travemünder St.-Lorenz-Kirche, in dem Landesbischof Gerhard Ulrich predigen wird.

Im Anschluss wird der Landesbischof als Vorsitzender der Ersten Kirchenleitung die Synodaltagung eröffnen und leiten, bis die Synodalen die oder den Präses der Landessynode gewählt haben. Nach der Wahl der Vizepräsides und dem Beschluss über die Geschäftsordnung setzt die Synode ihre Beratungen fort. In deren Verlauf stehen neben der Wahl verschiedener synodaler Ausschüsse auch der Haushalt 2019 der Nordkirche, mehrere Kirchengesetze sowie Berichte auf der Tagesordnung.

Darüber hinaus werden sich die drei Sprengel Schleswig und Holstein, Mecklenburg und Pommern, Hamburg und Lübeck, sowie die sieben Hauptbereiche, in denen die landeskirchlichen Dienste und Werke geordnet sind, den Synodalen vorstellen.

Insgesamt rechnet die Nordkirche im kommenden Jahr mit Einnahmen in Höhe von rund 583,2 Millionen Euro (Haushaltsplan für 2018: 537,9 Millionen Euro), davon 533 Millionen Euro aus Kirchensteuern (Haushaltsplan für 2018: 494 Millionen Euro). Rund 15 Millionen Euro werden für den Kirchlichen Entwicklungsdienst eingeplant, der unter anderem Projekte in Asien, Afrika und Lateinamerika fördert. Die Kirchenkreise und damit auch die Kirchengemeinden erhalten mit 340,9 Millionen Euro den größten Anteil der Einnahmen. 111,8 Millionen Euro sind für Versorgungsleistungen vorgesehen. Die Hauptbereiche (landeskirchliche Dienste und Werke) sollen im kommenden Jahr 41,5 Millionen Euro erhalten. Der Bereich Leitung und Verwaltung (Landessynode, Landeskirchenamt, Kirchenleitung) plant mit 34 Millionen Euro.

Neben Beratungen und Beschlüssen zu Kirchengesetzen wie dem zur Änderung des Kirchenbesoldungsgesetzes (Donnerstag, ca. 21 Uhr) wird die Synode ihre Ausschüsse wählen. Außerdem werden die Synodalen Berichte entgegennehmen, darunter den Zwischenbericht aus dem Vorbereitungsausschuss der Themensynode "Familienformen, Beziehungsweisen: Vielfalt sehen und fördern – Menschen stärken" (Freitagvormittag), den Bericht aus der Stiftung Altersversorgung und einen Bericht über die Mitfahrer-App "twogo", über deren Einführung die Synodalen anschließend beschließen wollen (Freitagnachmittag). Am Samstag stehen neben den zweiten Lesungen der Kirchengesetze unter anderem ein Bericht aus der Arbeitsstelle Geschlechtergerechtigkeit sowie ein Beschluss über zusätzliche Regelungen zur Reisekostenverordnung auf der Tagesordnung.

Die Synode der Nordkirche tagt ab Donnerstag im Maritim Travemünde. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Die Synode der Nordkirche tagt ab Donnerstag im Maritim Travemünde. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv


Text-Nummer: 126068   Autor: Nordkirche   vom 13.11.2018 08.43

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.