Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2018






Lübeck:

CDU: Fachveranstaltung zum geplanten Kita-Gesetz

„Der fachliche Austausch war für beide Seiten sehr erfolgreich“, erklärte Dagmar Hildebrand, jugendpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion. Die CDU-Fraktion hatte alle rund 130 Kita-Einrichtungen in der Hansestadt sowie Elternvertreter angeschrieben und am Montag, 12. November 2018, zu einem Gespräch mit der CDU-Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann und Senatorin Kathrin Weiher in das Rathaus eingeladen.

Im Mittelpunkt des Gespräches stand das neue Kita-Gesetz des Landes Schleswig-Holstein, das Anfang des kommenden Jahres in das parlamentarische Verfahren gehen soll.
 
„Der Zeitpunkt des Gespräches war bewusst so gewählt, dass die Anregungen der Teilnehmer noch in die Beratungen einfließen können“, so Hildebrand. Themen waren unter anderem die Größenunterschiede der Träger und deren individuellen Schwierigkeiten. So erläuterte der Geschäftsführer des DRK-Lübeck, Stefan Krause, dass das DRK in Deutschland rund 1000 Kindertageseinrichtungen betreibe, in Lübeck aber zu den kleineren Anbietern gehöre. So könne er gut Einrichtungen in unterschiedlichen Städten Schleswig-Holsteins, aber auch in unterschiedlichen Bundesländern, vergleichen.
 
Aber auch die Bezahlung und die Versorgung mit Erzieherinnen und Erziehern spielte für die Diskussionsteilnehmer eine wichtige Rolle. Steigende Qualitätsansprüche und eine Ausweitung der Betreuungszeiten führten, wie Senatorin Weiher betonte, in Lübeck zu einem Engpass beim Personal. Es werde immer schwieriger, ausreichend qualifiziertes Personal zu finden, um die Bedarfe zu decken.
 
Rathje-Hoffmann wies auf die sehr unterschiedliche Kosten- und Versorgungsstruktur innerhalb Schleswig-Holstein hin. Das Land plane daher mit einer sogenannten Referenz-Kita eine Definition der zukünftigen Standartqualität. Sie nahm zahlreiche Anregungen und kritische Fragen des Fachpublikums zum Wunsch- und Wahlrecht der Eltern, der Qualitätssicherung und der Angebotsstandards mit für die Beratungen in die Landeshauptstadt.

Der fachliche Austausch war für Dagmar Hildebrand für beide Seiten sehr erfolgreich. Foto: CDU

Der fachliche Austausch war für Dagmar Hildebrand für beide Seiten sehr erfolgreich. Foto: CDU


Text-Nummer: 126094   Autor: CDU HL   vom 13.11.2018 17.47

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.